Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Remis der Trainerkumpel: K├Âln und Bochum weiter auf Kurs

Von dpa
23.01.2022Lesedauer: 3 Min.
K├Âlns Trainer Steffen Baumgart wirbelte wieder an der Seitenlinie.
K├Âlns Trainer Steffen Baumgart wirbelte wieder an der Seitenlinie. (Quelle: David Inderlied/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bochum (dpa) - Irrwisch Steffen Baumgart versp├╝rte wenig Lust, sich bremsen zu lassen. In unnachahmlicher Manier pflegte er beim gl├╝cklichen 2:2 (2:1) seines Teams in Bochum den Ruf als neue K├Âlner Kultfigur.

Als ihn ein VfL-Fan im coronabedingt eher stillen und nur sp├Ąrlich besetzten Stadion mit wiederholten "Halt die Fresse"-Rufen an lautstarken Kommandos f├╝r sein Team hindern wollte, br├╝llte er ein "Ganz sicher nicht" zur├╝ck. Das brachte ihm Applaus der restlichen am├╝sierten Bochumer Anh├Ąnger ein, was der Coach mit erhobenem Daumen quittierte.

Mit reichlich Metern an der Seitenlinie und unz├Ąhligen Anweisungen blieb Baumgart seiner Linie treu. Schlie├člich drohte seinem Team nach dem deutlichen 0:4 gegen den FC Bayern und dem ungl├╝cklichen Elfmeter-Krimi im Pokal gegen den Hamburger SV binnen einer Woche die n├Ąchste Schlappe. Doch das erste Bundesligator von Timo H├╝bers (36.) und der 13. Saisontreffer von Anthony Modeste (45.) bescherten dem FC nach einem Fehlstart in die Partie und einem fr├╝hen R├╝ckstand immerhin noch einen Punktgewinn. Damit konnte Baumgart bei allen spielerischen M├Ąngeln seines Teams gut leben: "Ich gehe heute vielleicht ein bisschen mehr zufrieden nach Hause mit dem Punkt."

Starke Leistung von FC-Keeper Schw├Ąbe

Besondere Genugtuung d├╝rfte dem Coach die gute Leistung von Marvin Schw├Ąbe bereitet haben. Nur wenige Tage, nachdem er den im Sommer von Br├Ândby Kopenhagen verpflichteten Keeper auf Kosten der einstigen Stammkraft Timo Horn endg├╝ltig zur Nummer eins erkl├Ąrt hatte, bedankte sich Schw├Ąbe mit f├╝nf Paraden. Damit trug er in tragender Rolle dazu bei, dass sein Team auch im f├╝nften Ausw├Ąrtsspiel nacheinander ohne Niederlage blieb.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Depeche Mode in Trauer: Andy Fletcher ist tot
Depeche Mode: Keyboarder Andy Fletcher, S├Ąnger Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore.


"Es freut mich sehr, dass die Entscheidung zu meiner Seite gefallen ist. Ich versuche in den n├Ąchsten Wochen, die Leistung und die Entscheidung zu untermauern und will der Mannschaft weiterhin helfen", kommentierte der Schlussmann. Das Verh├Ąltnis zu seinem degradierten Konkurrenten Horn bezeichnete er bei Sky als weiterhin gut: "Wir k├Ânnen gut damit umgehen, da haben wir keine Probleme."

Obwohl der Aufw├Ąrtstrend der K├Âlner in der vergangenen Woche mit drei Spielen ohne Sieg gebremst wurde, traten alle Beteiligten die kurze Heimreise mit einem positiven Gef├╝hl an. "Den Punkt nehmen wir gerne mit, 29 Punkte nach 20 Spielen sind top" befand Torsch├╝tze H├╝bers. Bei nur zwei Z├Ąhlern Abstand zu einem Europacup-Platz w├Ąhnen sich die K├Âlner, die noch im vergangenen Sommer erst in der Relegation gegen Kiel den Abstieg abwenden konnten, bestens im Rennen.

Auch VfL-Coach Reis zufrieden

├ähnlich zufrieden wie Baumgart, mit dem er 2015 zusammen die Fu├čballlehrer-Lizenz erworben hatte, wirkte VfL-Coach Thomas Reis. Schon w├Ąhrend des Spiels plauderten die beiden Kumpel locker am Spielfeldrand und schlossen sich nach dem Schlusspfiff lange in die Arme. Reis verwies auf den positiven Trend seines Teams, das noch im Hinspiel gegen K├Âln (1:2) zu Saisonbeginn nahezu chancenlos gewesen, diesmal aber nach Treffern von Gerrit Holtmann (25.) und Takuma Asano (70.) einem Sieg nahe war: "Heute war es eine ausgeglichene Partie, da sieht man bei den Jungs eine Entwicklung."

St├Ąrker als in K├Âln geht der Blick beim Aufsteiger aus Bochum nach unten. Noch ist der Relegationsplatz 16 f├╝nf Z├Ąhler entfernt. "Wir haben ein bisschen Zeit gebraucht, um in der Liga anzukommen. Aber dann haben wir unsere St├Ąrke umgesetzt", sagte Anthony Losilla. Wie der VfL-Kapit├Ąn hofft auch Coach Reis auf ein Happy End: "Ich freue mich auf jedes Bundesligaspiel. Darauf haben wir elf Jahre lang gewartet. Und wenn du das erreicht hast, m├Âchtest du nat├╝rlich, dass das auch l├Ąnger h├Ąlt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
BochumFC Bayern M├╝nchen
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website