Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextKlopp und Bayern: Hoene├č verr├Ąt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextSpanien bekommt neues Sex-GesetzSymbolbild f├╝r einen TextWetter: Hier drohen Schauer und Sturmb├ÂenSymbolbild f├╝r einen TextMallorcas Str├Ąnde schrumpfenSymbolbild f├╝r einen TextF1: Teamchef macht Druck auf SchumacherSymbolbild f├╝r einen TextDjokovic spricht emotional ├╝ber BeckerSymbolbild f├╝r einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild f├╝r einen TextMercedes-Bank k├╝ndigt 340.000 KundenkontenSymbolbild f├╝r einen Text"Let's Dance": Dieses Profi-Paar gewinntSymbolbild f├╝r einen TextQueen Elizabeth II. nimmt eine AuszeitSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Dschungelcamp": Sonja Zietlow droht mit Show-Aus

Bericht: H├╝tter bleibt Gladbach-Trainer

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Adi H├╝tter: Der ├ľsterreicher ist seit vergangenem Juli Trainer in Gladbach.
Adi H├╝tter: Der ├ľsterreicher ist seit vergangenem Juli Trainer in Gladbach. (Quelle: Moritz M├╝ller/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Borussia M├Ânchengladbach steckt tief in der Krise. Nach der erneuten Niederlage gegen Union Berlin geriet Trainer Adi H├╝tter weiter unter Druck. Nun soll eine Entscheidung ├╝ber den Coach gefallen sein.

Eine 1:2-Niederlage gegen Union Berlin. F├╝r Borussia M├Ânchengladbach endete der Bundesliga-Samstag erneut mit einer Pleite ÔÇô die zweite in Folge. Und die sechste in den letzten acht Spielen. Der Klub steht auf dem 12. Tabellenplatz, rutscht immer tiefer in die Krise.

Ist Adi H├╝tter noch der Richtige f├╝r Gladbach? Laut Informationen der "Bild" wird es vorerst keine Konsequenzen geben. Sprich: H├╝tter darf als Trainer weiter machen. Er soll die Liga-Pause nun nutzen und der Mannschaft vermitteln, dass es um alles geht. Am 5. Februar muss sich Gladbach dann gegen Bielefeld beweisen und siegen. Ebenso gegen Augsburg am 12. Februar. Sonst wird es eng f├╝r den ├ľsterreicher.

Effenberg sieht Spieler als Problem

Das sieht auch Hansi M├╝ller, der fr├╝her in ├ľsterreich selbst gegen den aktuellen Trainer der Borussia gespielt hat, so. Er sagte im "Doppelpass" am Sonntag: "Eberl h├Ąlt lange an ihm fest und ich glaube, dass er das auch weiterhin machen wird. So schlecht haben sie nicht gespielt."

Weitere Artikel

2. Liga, 20. Spieltag
Hannover verpasst Sprung nach oben ÔÇô Kiel siegt
Hannovers Niklas Hult (l.) im Zweikampf mit Vaclav Drchal: Die Partie endete ohne Tore.

Zverevs schwere Entt├Ąuschung
Niedergeschlagen und leer
Ein ratloser Alexander Zverev: Die Niederlage im Achtelfinale kam f├╝r den deutschen Tennisstar ├╝berraschend.

Biathlon in Antholz
DSV-Talent holt ├╝berraschend bestes Karriereergebnis
Vanessa Voigt: Die Deutsche ├╝berraschte beim Massenstart von Antholz.


Auch t-online-Kolumnist Stefan Effenberg war in der Runde zu Gast. Er zweifelt allerdings nicht an H├╝tter, sagte: "Du musst jetzt an die Spieler appellieren. Und die es nicht mittragen und -ziehen, musst du dann auch aussortieren." Bleibt abzuwarten, was in zwei Wochen passiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"H├Ątte ich mir bei Bayern vorstellen k├Ânnen": Hoene├č schw├Ąrmt von Klopp
1. FC Union BerlinBorussia M├ÂnchengladbachStefan Effenberg├ľsterreich
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website