Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Oberst überrascht mit KritikSymbolbild für einen TextKind in Brandenburger See ertrunkenSymbolbild für einen TextEx-Basketball-Kapitän Okulaja ist totSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen Watson Teaser"Maischberger": Jauch verweigerte UnterschriftSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextVolksmusikstar spricht über SchlaganfallSymbolbild für ein VideoSchlammlawine reißt Zug aus den Gleisen Symbolbild für einen TextPSG-Star boykottiert Regenbogen-TrikotSymbolbild für einen TextCover mit Kim Kardashian heftig kritisiert

Hertha fordert Entschuldigung von eigenen Fans

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Fredi Bobic auf dem Trainingsplatz. Mit dem Fan-Protest bei der Übungseinheit der Berliner war Herthas Geschäftsführer gar nicht einverstanden.
Fredi Bobic auf dem Trainingsplatz. Mit dem Fan-Protest bei der Übungseinheit der Berliner war Herthas Geschäftsführer gar nicht einverstanden. (Quelle: Nordphoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ihrem Unmut über die enttäuschenden Leistungen der Mannschaft machten einige Fans am Wochenende beim Training Luft. Die Art und Weise gefiel Hertha-Boss Bobic gar nicht. Der Klub will einige Entschuldigung, die Fans lehnen ab.

Bei Bundesligist Hertha BSC verhärten sich die Fronten zu einer Gruppe von Anhängern aus der organisierten Fanszene. Nach dem Stören des Mannschaftstrainings am Samstag durch eine größere Zahl von Fans haben die Geschäftsführer Fredi Bobic und Ingo Schiller in einem Gespräch mit den Fanvertretern eine öffentliche Entschuldigung eingefordert, die von der Gruppierung abgelehnt wurde.

Hertha behält sich deshalb weitere Mittel vor. "Zur Wahrung seiner Interessen sowie insbesondere zum Schutz seiner Mitarbeitenden, Mitglieder und Fans sowie seiner Partner und Sponsoren sieht sich Hertha BSC nunmehr veranlasst, sämtliche gebotenen, rechtlichen Maßnahmen zu prüfen und entsprechend zu veranlassen", schrieb der Bundesligist in einem am Donnerstag veröffentlichten Statement.

"Dialog das Mittel der Wahl"

In dem Schreiben betonte der Verein, dass "Verständnis für Kritik und Botschaften vorhanden" und dabei "der Dialog das Mittel der Wahl" sei. Bereits einen Tag nach dem mit 2:3 verlorenen Pokalspiel gegen den Lokalrivalen Union am 19. Januar hatte der Verein Gespräche mit den Fanvertretern angeboten und diese Bereitschaft nach dem Vorfall am Samstag erneuert.

Weitere Artikel

Viertelfinals werden gezogen
So sehen Sie die Pokal-Auslosung live
Der FC St. Pauli sorgte im Achtelfinale mit dem Sieg über Dortmund für die dickste Überraschung. Auf wen treffen die Kiezkicker nun im Viertelfinale?

Irrlichternder Fifa-Boss
Dieser Satz ist ein Skandal
Steht einmal mehr in der Kritik: Gianni Infantino.

Diskussionen mit Spielern
Hertha-Fans stürmen offenbar Trainingsgelände
Der Eingang zum Trainungsgelände an der Hans-Braun-Straße (Archivbild): Hertha-Fans sollen am Samstag das Training gestört haben.


Daneben kritisierten Bobic und Schiller die Art und Weise der Fanproteste, für die es kein Verständnis gäbe: "Hierbei hat die entsprechende Gruppe in vielfältiger Weise Grenzen überschritten."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Coming-out von Fußballprofis – die große Furcht
Fredi BobicHertha BSC
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website