t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballChampions League

Champions League: Historische Premiere bei DAZN – das gab es noch nie im TV


Historische Premiere bei Streamingsender DAZN


Aktualisiert am 09.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Laura Wontorra: Sie moderiert für Streamingsender DAZN.Vergrößern des Bildes
Laura Wontorra: Sie moderiert für Streamingsender DAZN. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Michael Weber)

Am Mittwoch finden die letzten Spiele der Champions-League-Vorrunde statt. Sender DAZN präsentiert dann eine bisher nie dagewesene Konferenz.

Am kommenden Mittwoch werden die letzten Partien der Gruppenphase in der Champions League ausgetragen. Insgesamt sechs Duelle finden am 13. Dezember parallel statt, um 21 Uhr ist Anpfiff.

Neben den Duellen zwischen Celtic Glasgow und Feyenoord Rotterdam, Atlético Madrid gegen Lazio Rom in Gruppe E sowie den Partien Porto gegen Donetzk und Royal Antwerpen gegen Barcelona in Gruppe H kämpft auch Borussia Dortmund in seiner Gruppe F um die Tabellenführung.

Sechs Spiele parallel – und die Eintracht aus Frankfurt

Schon ein Remis im Heimspiel gegen Paris Saint-Germain würde den Borussen Platz eins bescheren, das Weiterkommen ist der Terzic-Elf schon jetzt nicht mehr zu nehmen. Newcastle und der AC Mailand kämpfen im Parallelspiel um den zweiten Platz in der Gruppe, sind aber auf Schützenhilfe aus Dortmund angewiesen.

Alle sechs Partien werden live und exklusiv bei DAZN zu sehen sein, sowohl im Einzelspiel als auch in der Konferenz. Dabei sorgt der Streamingsender allerdings für eine historische Premiere. Wie t-online erfuhr, wird das Champions-League-Spiel der Eintracht-Frauen bei Benfica Lissabon, welches ebenfalls am Mittwoch um 21 Uhr angepfiffen wird, in die Sechser-Konferenz der Männer aufgenommen. Damit zeigt DAZN alle sieben Partien parallel in der Konferenz, Kommentator Christoph Fetzer wird dabei die Partie der Frauen am Mikrofon begleiten.

Für die SGE ist es das dritte Spiel in der Gruppenphase. Aktuell steht das Team von Trainer Niko Arnautis auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach einem 2:1-Sieg beim FC Rosengard zum Auftakt setzte es zuletzt beim Heimspiel gegen Barcelona eine 1:3-Pleite – trotz einer 1:0-Pausenführung. Auch Benfica gewann gegen Rosengard und verlor gegen Barcelona, womit das Duell mit den Frankfurterinnen möglicherweise vorentscheidenden Charakter im Kampf ums Weiterkommen hat.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website