Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

FC Bayern München vergisst Javi Martinez im Camp Nou

...

Bayern vergessen Martinez in Camp Nou

03.05.2013, 12:04 Uhr | t-online.de

FC Bayern München vergisst Javi Martinez im Camp Nou. Einzelgänger: Javi Martinez wurde in Barcelona von seiner Mannschaft allein gelassen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Einzelgänger: Javi Martinez wurde in Barcelona von seiner Mannschaft allein gelassen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Er plauderte und plauderte - und erlebte danach eine böse Überraschung. Javi Martinez war der einzige siegreiche Spanier nach dem Halbfinal-Rückspiel des FC Bayern München in der Champions League beim FC Barcelona. Entsprechend interessant war der Profi des deutschen Rekordmeisters bei seinen Landsleuten, die ein Interview nach dem anderen einforderten. Und Martinez stand brav Rede und Antwort. Das kostete natürlich deutlich mehr Zeit als geplant, was prompt zum Problem wurde.

Als sich der Bayern-Sechser nach dem Finaleinzug endlich aus Camp Nou verabschieden wollte, stand er allein da. Denn der Mannschaftsbus der Münchner war ohne den Spanier zum Hotel gefahren. Doch der vergessene Martinez wusste sich zu helfen.

"Habe ungefähr 2000 Interviews"

Zwar blieb der Versuch erfolglos, bei einem Münchner Zeitungs-Reporter mitzufahren. Aber ein Taxi brachte Martinez an sein Ziel. Der Spanier nahm den Vorfall mit Humor. "Ich habe ungefähr 2000 Interviews gegeben. Da werden sie wohl schon vorgefahren sein", antwortete der 24-Jährige auf die Frage, warum er den wohl vergessen worden ist und lachte laut.

Ein ähnliches Schicksal war übrigens einem Spieler widerfahren, auf den Martinez am 25. Mai im Finale der Königsklasse im Londoner Wembley-Stadion trifft. Borussia Dortmund hatte nach dem Pokal-Halbfinale im vergangenen März in Fürth Ilkay Gündogan im Stadion stehen gelassen. Ausgerechnet Gündogan! Denn der Mittelfeldspieler hatte die Borussen mit seinem Treffer in der Verlängerung erst ins Endspiel geschossen, das die Dortmunder schließlich gewannen. Übrigens gegen den FC Bayern.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer gewinnt das Finale der Champions League?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018