Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Uefa ermittelt gegen Rom-Boss Pallotta, Rom-Boss Pallotta verhöhnt die Uefa

Nach massiver Kritik  

Uefa ermittelt gegen Rom-Boss, Rom-Boss verhöhnt die Uefa

04.05.2018, 20:16 Uhr | sid

Uefa ermittelt gegen Rom-Boss Pallotta, Rom-Boss Pallotta verhöhnt die Uefa. James Pallotta (Mitte) auf der Tribüne. Er wetterte nach dem Aus gegen Liverpool gegen den Schiedsrichter und die Uefa. (Quelle: dpa/Alessandra Tarantino)

James Pallotta (Mitte) auf der Tribüne. Er wetterte nach dem Aus gegen Liverpool gegen den Schiedsrichter und die Uefa. (Quelle: Alessandra Tarantino/dpa)

Pallotta hatte die Uefa nach dem Aus in der Champions League massiv kritisiert. Die leitete nun ein Verfahren ein – was er nur mit Hohn und Spott quittiert.

Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (Uefa) hat ein Verfahren gegen James Pallotta eingeleitet, den Präsidenten des AS Rom. Der US-Unternehmer hatte nach dem Aus im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Liverpool am Mittwoch vehement angebliche Schiedsrichterfehler angeprangert und den Videobeweis für die Königsklasse gefordert.

Pallotta: "Ich sterbe vor Lachen"

Auf die Ankündigung reagierte Pallotta trotzig. "Was ich von diesem Verfahren halte? Ich sterbe vor Lachen", sagte der 60-Jährige der italienischen Nachrichtenagentur Ansa: "Für mich ist es das Verhalten der Uefa, das unangebracht ist."

Die Uefa-Disziplinarkommission will sich am 31. Mai mit dem Fall befassen, der durch ähnlich markige Worte Pallottas ins Rollen gekommen war. "Es ist offensichtlich, dass der Videobeweis in der Champions League unentbehrlich ist, ansonsten drohen Blamagen wie diese. Man macht sich lächerlich. Was wir bei diesem Spiel gesehen haben, ist unannehmbar", hatte Pallotta geklagt.

Schiedsrichter hatte gegen einen Elfmeter entschieden

Die Roma war gegen die Elf von Teammanager Jürgen Klopp trotz eines 4:2-Sieges (Hinspiel 2:5) ausgeschieden. Der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina hatte sich in zwei umstrittenen Szenen gegen einen Elfmeter für die Gastgeber entschieden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal