Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: FC Bayern mit Remis in Liverpool

Champions-League-Achtelfinale  

Bayern mit Remis in Liverpool – alles offen fürs Rückspiel

20.02.2019, 07:18 Uhr | t-online.de

Champions League: FC Bayern mit Remis in Liverpool . Auf Augenhöhe: Trent Alexander-Arnold (l.) und Kingsley Coman. (Quelle: imago images/Eibner)

Auf Augenhöhe: Trent Alexander-Arnold (l.) und Kingsley Coman. (Quelle: Eibner/imago images)

Von Beginn an war das Duell zwischen Liverpool und Bayern intensiv und temporeich. Am Ende stand jedoch kein Sieger fest. Im Rückspiel wird den Bayern ein Schlüsselspieler fehlen.

Der FC Liverpool und der FC Bayern München haben sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 0:0 getrennt. Im ausverkauften Stadion an der Anfield Road kamen beide Teams zwar zu einigen Chancen, Tore entsprangen daraus jedoch keine. Im Rückspiel in München am 13. März ist damit alles offen. Einen Wermutstropfen gab es jedoch für die Bayern: Joshua Kimmich wird aufgrund einer Gelbsperre das zweite Duell gegen die "Reds" verpassen.

So lief das Spiel

Mohamed Salah (m.) im Zweikampf mit Joshua Kimmich (l.) und Niklas Süle. (Quelle: imago images)Mohamed Salah (m.) im Zweikampf mit Joshua Kimmich (l.) und Niklas Süle. (Quelle: imago images)

In einem attraktiven Kampfspiel im englischem Dauerregen gelang es den Münchnern mit vereinten Kräften und großer Leidenschaft häufig, die gefürchtete Reds-Angriffsmaschine mit Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino auszubremsen. Von der Atmosphäre im ausverkauften Stadion an der berühmten Anfield Road ließen sich die Münchner nicht aus der Fassung bringen.

Salah hat die erste Chance

Verhältnismäßig selten kam auch das herausragende Liverpooler Tempo zur Geltung. Selbst wurde der FC Bayern beim ersten Anfield-Auftritt seit 38 Jahren immer wieder gefährlich, es mangelte aber lange am letzten Quäntchen Gier im Abschluss und im zweiten Abschnitt auch an der absoluten Risikobereitschaft. Daher reichte es nicht zum ersten Sieg einer deutschen Mannschaft bei den Reds, und der Ausfall von Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk fiel nicht zu sehr ins Gewicht.

Gut für den FC Bayern war zunächst, dass der zuletzt am Sprunggelenk verletzte Franzose Kingsley Coman fit wurde, schlecht hingegen, dass Leon Goretzka wegen einer Sehnenreizung am rechten Knöchel passen musste.

Konnten keinen Sieger unter sich ausmachen: Jürgen Klopp (l.) und Niko Kovac. (Quelle: imago images/ULMER Pressebildagentur)Konnten keinen Sieger unter sich ausmachen: Jürgen Klopp (l.) und Niko Kovac. (Quelle: ULMER Pressebildagentur/imago images)

Von den 140 Prozent, die das Team laut Klopp auf den Platz bringen könnte, war anfangs nichts zu sehen. Das gefürchtete Pressing versandete, der FC Bayern kontrollierte das Geschehen, die Reds reagierten oftmals nur. Die erste Möglichkeit hatte dennoch Salah (12.) nach einem Steilpass. Aber die Bayern antworteten sofort: LFC-Keeper Allison Becker wehrte nur mit Glück nach einer Flanke von Serge Gnabry ab (13.).

Neuer rettet gegen Mané

Der Plan der Bayern ging bis dahin auf, auch defensiv stand die Kovac-Elf weitgehend stabil, weil die Mannschaft anders als zuletzt geschlossen nach hinten arbeitete. Ein ungeschicktes Foul beging dann jedoch Joshua Kimmich (28.), sah Gelb und fehlt damit gesperrt im Rückspiel in drei Wochen. In der Folge wurde Liverpool etwas stärker, und Mane (32.) hatte prompt die Führung auf dem Fuß. Die Bayern erlaubten sich in dieser Phase zu viele Ballverluste, es wurde zeitweise haarig.


Der zweite Durchgang war dem ersten zunächst sehr ähnlich. Beide Mannschaften taten sich schwer, zu ganz klaren Gelegenheiten zu kommen. Nach einer Rettungsaktion von Niklas Süle (54.) hatten die Bayern einmal großes Glück. Gnabry (59.) probierte es vergeblich aus der Distanz, ehe Münchens Torhüter Manuel Neuer in der Schlussphase bei einem Kopfball von Mane auf dem Posten war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal