Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: "Schalke zu sehen, tut selbst als Dortmunder weh"

Champions League  

"Schalke zu sehen, tut selbst als Dortmunder weh"

13.03.2019, 18:56 Uhr | t-online.de

Champions League: "Schalke zu sehen, tut selbst als Dortmunder weh". Enttäuscht nach Abpfiff: Die Schalker Bastian Oczipka, Cedric Teuchert und Guido Burgstaller (v.l.n.r.) nach der Pleite in Manchester.  (Quelle: imago images/DeFodi)

Enttäuscht nach Abpfiff: Die Schalker Bastian Oczipka, Cedric Teuchert und Guido Burgstaller (v.l.n.r.) nach der Pleite in Manchester. (Quelle: DeFodi/imago images)

Der kriselnde FC Schalke 04 ist mit 0:7 bei Manchester City untergegangen. Ein Desaster. Doch was halten die Twitter-User davon? 

Bis zum Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig muss Trainer Domenico Tedesco sein Team wieder aufrichten. Vor rund 50.000 Zuschauern bei Manchester City brach sein Team nach dem ersten Gegentreffer auseinander. 

Es hagelte sechs weitere Gegentore. Tedesco wirkte nach dem Spiel gefasst, die meisten seiner Spieler wollten sich nach der Packung in England nicht äußern. Wie aber reagieren die Menschen auf Twitter? 

t-online.de hat einige Reaktionen zusammengefasst


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal