Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Reform-Vorschlag: Wird Champions League zur Super League?

Vorschlag zur Reform  

Wird die Champions League zur Super League?

23.03.2019, 12:22 Uhr | dpa

Reform-Vorschlag: Wird Champions League zur Super League?. Ab 2024 Geschichte? Die Champions League soll reformiert werden.  (Quelle: imago images/Bildbyran)

Ab 2024 Geschichte? Die Champions League soll reformiert werden. (Quelle: Bildbyran/imago images)

Kommt doch die europäische Super League? Medienberichten zufolge könnte die derzeit bestehende Champions League reformiert werden und von 2024 an in einem dreistufigen Ligensystem ausgetragen werden.

Die Einführung einer europäischen Super League ist offenbar noch lange nicht vom Tisch. Wie die "Bild" am Samstag berichtet, unterbreiteten die Vertreter der European Club Association (ECA) bei ihrem Treffen mit der UEFA-Spitze am vergangenen Dienstag einen Vorschlag zur Reform der Champions League.

Demnach soll die Fußball-Königsklasse von 2024 an in einem dreistufigen Ligensystem ausgespielt werden, mit Auf- und Abstieg zwischen den Ligen. Der Sieger - eine Art Klub-Europameister - wird unter den 32 Mannschaften gekürt, die in der Liga A prinzipiell nach dem bestehenden Format spielen. Die Europa League und die neue Europa League 2 blieben von den Plänen unberührt.

Unstimmigkeiten innerhalb der ECA

Eine Bestätigung zu diesen Plänen gibt es bislang weder von der UEFA noch der ECA. Beide hatten am Dienstag lediglich mitgeteilt, dass sie ihre turnusmäßigen Konsultationen über die Wettbewerbsformate von 2024 an aufgenommen haben.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte in der Vorwoche seine Hoffnung geäußert, dass mit der von ihm abgelehnten Einführung der Klub-WM 2021 durch die FIFA zumindest alle Pläne für eine europäische Club-Liga vom Tisch sein. Innerhalb der ECA gibt es aber offenbar Unstimmigkeiten. Dem angekündigten Boykott der Klub-WM wollen sich der FC Bayern und Real Madrid nicht mehr anschließen.

DFL-Chef Seifert kündigte juristischen Widerstand an

Im Vorjahr hatten Berichte über angebliche Gespräche eben dieser beiden Top-Klubs über die Einführung einer Super League für Wirbel gesorgt. Die Münchner hatten sich daraufhin klar zur Bundesliga bekannt.


Der Idee, Europapokal-Spiele künftig am Wochenende zu bestreiten, hatte DFL-Chef Christian Seifert im Januar als "rote Linie" bezeichnet und juristischen Widerstand angekündigt.Die ECA trifft sich am Montag und Dienstag zur Generalversammlung aller 232 Klubs in Amsterdam.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe