Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Jürgen Klopp kritisiert Rasen bei Ajax – ten Hag reagiert

Unzufrieden mit Rasen  

Klopp liefert sich kleine Stichelei mit Gegner

22.10.2020, 14:50 Uhr | t-online, BZU

Champions League: Jürgen Klopp kritisiert Rasen bei Ajax – ten Hag reagiert. Jürgen Klopp (l.): Der Liverpool-Trainer war mit dem Rasen in Amsterdam nicht zufrieden. (Quelle: imago images/AFLOSPORT)

Jürgen Klopp (l.): Der Liverpool-Trainer war mit dem Rasen in Amsterdam nicht zufrieden. (Quelle: AFLOSPORT/imago images)

Der Auftakt in die Champions-League-Saison war für den FC Liverpool ein Erfolg. Bei Ajax Amsterdam gab es einen knappen Sieg. Nach der Partie äußerte Jürgen Klopp etwas Kritik am Rasen – und bekam eine Reaktion.

Es war ein glückliches Resultat für den FC Liverpool in Amsterdam. Die in der Defensive angeschlagenen "Reds" feierten einen 1:0-Sieg bei Ajax, obwohl die Niederländer mehrere Top-Chancen hatten. Es war eine gute Partie von Liverpool, doch Trainer Jürgen Klopp war nicht gänzlich zufrieden. Das lag aber nicht unbedingt an seinem Team, sondern am Rasen.

Nach der Partie sagte der deutsche Trainer: "Unsere Leistung war gut genug, um das Spiel zu gewinnen. Beide Teams können besser Fußball spielen. Der Rasen war tief und etwas matschig, auch wenn es von außen nicht zu sehen war. Aber einige Spieler wirkten sehr früh sehr müde. Zu diesem Zeitpunkt in der Saison kann das nicht der Fall sein."

Klopp war von der Müdigkeit seiner Spieler überrascht: "Vor drei Tagen sah das anders aus, gestern beim Training genauso." Im Interview mit dem niederländischen TV-Sender "Ziggo Sport": "Ich dachte, ein Team, das aktiv Fußball spielt, hätte besseren Rasen."

Ten Hag nimmt Kritik zur Kenntnis

Erik ten Hag wurde auf die Aussagen seines Kontrahenten angesprochen. "Klopp meinte, der Platz sei schlecht gewesen? Ich glaube nicht, dass er schlecht war", sagte er und ergänzte: "Hoffen wir mal, dass der Platz an der Anfield Road besser ist."

Bis zum Spiel in Liverpool sind es aber noch einige Wochen. Erst am 01. Dezember treffen die beiden Trainer wieder mit ihren Teams aufeinander. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal