Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Gladbach in der Einzelkritik: Vier Mal Note 5 – nur ein Star in Bestform

Einzelkritik nach Real-Spiel  

Vier Mal Note 5 – nur ein Gladbach-Star war in Bestform

10.12.2020, 09:27 Uhr
Gladbach in der Einzelkritik: Vier Mal Note 5 – nur ein Star in Bestform. Premiere: Trotz Niederlage gegen Real steht Borussia Mönchengladbach im Achtelfinale der Königsklasse. (Quelle: imago images/Eibner)

Premiere: Trotz Niederlage gegen Real steht Borussia Mönchengladbach im Achtelfinale der Königsklasse. (Quelle: Eibner/imago images)

Zum ersten Mal in ihrer Klubhistorie stehen die "Fohlen" im Achtelfinale der Königsklasse – trotz einer 0:2-Niederlage bei Real Madrid. Dabei erwischte nur ein Gladbacher einen guten Tag. Die Einzelkritik.

Was für ein Krimi am Mittwochabend in Madrid – und bange Momente für Borussia Mönchengladbach: Denn die 0:2-Pleite der Mannschaft von Trainer Marco Rose bei Real reichte den "Fohlen" trotzdem, das Achtelfinale der Champions League zu erreichen – weil sich im Parallelspiel der Gruppe Inter Mailand und Schachtjor Donezk 0:0 trennten. 

Doch bis endlich Gewissheit herrschte, mussten die Gladbacher nach Abpfiff in Madrid noch minutenlang auf dem Rasen am Mobiltelefon warten, bis auch die Partie in Mailand beendet war. Dann brach der Jubel los. "Wahnsinn, Wahnsinn", sagte Mittelfeldspieler Lars Stindl danach. 

Dabei zeigte die Borussia gegen Real ihre schlechteste Leistung dieser Saison in der Königsklasse. Nur ein Star der Rheinländer erwischte einen guten Tag. Die Einzelkritik lesen Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal