• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Champions League
  • Nach dem Champions-League-Aus - Morddrohungen gegen Nagelsmann: "Grenzen weit ├╝berschritten"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen TextTanken bei uns g├╝nstiger als bei NachbarnSymbolbild f├╝r einen TextMann auf offener Stra├če erschossenSymbolbild f├╝r einen TextSarah ├╝ber Liebescomeback von PietroSymbolbild f├╝r einen TextJunge erschie├čt einj├Ąhriges M├ĄdchenSymbolbild f├╝r einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild f├╝r einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserJulian Cla├čen mit fieser Anspielung?Symbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Morddrohungen gegen Nagelsmann: "Grenzen weit ├╝berschritten"

Von dpa
Aktualisiert am 17.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Bayern-Vorstandschef Oliver Kahn (l) verurteilt die Morddrohungen gegen Trainer Julian Nagelsmann.
Bayern-Vorstandschef Oliver Kahn (l) verurteilt die Morddrohungen gegen Trainer Julian Nagelsmann. (Quelle: Sven Hoppe/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

M├╝nchen (dpa) - Bayern M├╝nchens Vorstandschef Oliver Kahn will nach Morddrohungen gegen Trainer Julian Nagelsmann m├Âgliche Schritte pr├╝fen.

"Hier werden mittlerweile Grenzen weit ├╝berschritten", kritisierte der fr├╝here Weltklassetorwart im Sport1-"Doppelpass". "Was geht in Menschen vor, die aus der Anonymit├Ąt heraus anderen Menschen Morddrohungen" schicken w├╝rden, wollte Kahn mit Blick auf die Sozialen Netzwerke wissen und k├╝ndigte an: "Wir werden uns jetzt auch mal Gedanken machen, ob man nicht einen Riegel vorschieben kann und muss." Details dazu verriet Kahn nicht.

Nagelsmann hatte davon berichtet, nach dem Champions-League-Aus mit dem FC Bayern 450 Morddrohungen bei Instagram erhalten zu haben. "Nat├╝rlich kann man das alles anzeigen, aber dann werde ich nicht mehr fertig", meinte der Bayern-Coach dazu. "Es ist unfassbar und ├╝berhaupt nicht zu tolerieren", sagte M├╝nchens Vereinspr├Ąsident Herbert Hainer beim TV-Sender Bild ├╝ber die Morddrohungen.

Kahn: "Ich bin nicht der Nicht-Fehlbare"

F├╝r Oliver Kahn hat seine Rolle als Vorstandschef beim FC Bayern M├╝nchen "relativ wenig mit Lautst├Ąrke" zu tun. Seinem Verst├Ąndnis nach geh├Âre es auch nicht zum Profil dieses Postens beim deutschen Fu├čball-Rekordmeister, "st├Ąndig irgendwelche Schlagzeilen zu produzieren", wie er ausf├╝hrte. Es gehe sehr viel um auch sportpolitische Arbeit, "die man auch intern leistet".

Der fr├╝here Weltklassetorwart hatte nach einer Einarbeitungsphase den Vorstandsvorsitz beim FC Bayern im Sommer 2021 von Karl-Heinz Rummenigge ├╝bernommen. "Ich habe schon ein sehr gutes Gef├╝hl, wann ich der Meinung bin, jetzt muss ich mal nach vorne gehen, jetzt muss ich zu dem Einen oder Anderen auch Stellung beziehen", erl├Ąuterte Kahn, der stets mit den meinungsstarken fr├╝heren Bayern-Gr├Â├čen Rummenigge und Uli Hoene├č verglichen wird.

In der ├ľffentlichkeit wurde in dieser Saison Kahns Umgang mit Themen wie dem Impfstatus von Nationalspieler Joshua Kimmich oder dem Katar-Sponsoring bei der Jahreshauptversammlung diskutiert. "Ich bin nicht der Nicht-Fehlbare", sagte Kahn. "Nat├╝rlich muss man da erstmal ein bestimmtes Gesp├╝r entwickeln, wo ├Ąu├čere ich mich, wo halte ich mich eher ein bisschen zur├╝ck." Mittlerweile sei ihm das aber "relativ klar", befand der 52-J├Ąhrige.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC Bayern M├╝nchenInstagramJulian NagelsmannKarl-Heinz RummeniggeOliver Kahn
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website