Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: HSV triumphiert gegen Wiesbaden – trotz Pyro-Unterbrechung

Zweiter Erfolg nach Trainerwechsel  

HSV gewinnt – Fans provozieren Unterbrechung

30.10.2018, 23:06 Uhr | sid , t-online.de

DFB-Pokal: HSV triumphiert gegen Wiesbaden – trotz Pyro-Unterbrechung. Vorne läuft noch das Spiel, hinten zündeln einige Fans: Kurz danach wurde die Partie für fünf Minuten unterbrochen. (Quelle: imago images/Eibner)

Vorne läuft noch das Spiel, hinten zündeln einige Fans: Kurz danach wurde die Partie für fünf Minuten unterbrochen. (Quelle: Eibner/imago images)

Die eigenen Anhänger hätten den Hamburger SV beinahe um einen sicher geglaubten Erfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden gebracht. Doch der optimale Start unter dem neuen Coach Hannes Wolf gelingt.

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat mit seinem neuen Trainer Hannes Wolf den zweiten Sieg im zweiten Spiel und einen seltenen Pokal-Erfolg gefeiert. Mit 3:0 (1:0) setzte sich der Zweitliga-Tabellenzweite beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden durch und zog erst zum dritten Mal in den vergangenen acht Jahren ins Achtelfinale ein.

Pierre-Michel Lasogga schoss den HSV vor 11.137 Zuschauern in der ausverkauften Brita-Arena mit seinen Toren Nummer drei und vier (21. und 51.) im laufenden Pokal-Wettbewerb fast im Alleingang in die dritte Runde. Für den Schlusspunkt sorgte Douglas Santos (90.+7) in der Nachspielzeit.

Wiesbaden vergibt Top-Chancen

Sechs Tage vor dem Zweitliga-Spitzenspiel am Montag gegen den Mitabsteiger 1. FC Köln tat sich der Favorit aber in der ersten Halbzeit sehr schwer. Nach Lasoggas haltbarem Schuss aus spitzem Winkel, den Torwart Markus Kolke passieren ließ, waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Doch Wiesbaden konnte gleich mehrere hochkarätige Chancen zum Ausgleich nicht nutzen.

Eine Runde weiter: Die HSV-Stars Lewis Holtby (l.) und Pierre-Michel Lasogga jubeln über den Sieg gegen Wehen-Wiesbaden. (Quelle: Reuters/Ralph Orlowski)Eine Runde weiter: Die HSV-Stars Lewis Holtby (l.) und Pierre-Michel Lasogga jubeln über den Sieg gegen Wehen-Wiesbaden. (Quelle: Ralph Orlowski/Reuters)

Nach einer Kopfballvorlage von Jann-Fiete Arp sorgte Lasogga zu Beginn der zweiten Hälfte für die Entscheidung. Nach dem Tor fielen die HSV-Fans aus der Rolle. Weil im Hamburger Block Pyrotechnik abgebrannt wurde, unterbrach Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck das Spiel für gut fünf Minuten.

Augsburg gewinnt Krimi gegen Mainz

Im spannendsten Pokalspiel des Abends drehte parallel der FC Augsburg das Erstliga-Duell gegen den 1. FSV Mainz 05 und gewann nach Verlängerung mit 3:2 (2:2, 1:2).

Philipp Mwene (20.) und Robin Quaison (45.) brachten die Gäste zwei Mal in Führung. Ein Eigentor von Stefan Bell (40.) und Michael Gregoritsch (87.) glichen jeweils aus. In der Verlängerung avancierte der Brasilianer Caiuby (105.) zum Siegtorschützen.

Heidenheim wirft Sandhausen raus

Zweitligist 1. FC Heidenheim steht unterdessen zum dritten Mal im Achtelfinale. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt hatte gegen den Ligarivalen SV Sandhausen beim 3:0 (2:0) keine Mühe.


Kapitän Marc Schnatterer (8., Foulelfmeter) und Nikola Dovedan (20./86.) trafen vor 4300 Zuschauern für den FCH. Sandhausen kassierte im dritten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Uwe Koschinat die erste Niederlage.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal