Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokalfinale: Bayer Leverkusen gegen FC Bayern – das sind die Aufstellungen

Kracher gegen Leverkusen  

So spielen die Bayern im Pokalfinale

04.07.2020, 19:22 Uhr | t-online.de, dpa

DFB-Pokalfinale: Bayer Leverkusen gegen FC Bayern – das sind die Aufstellungen. Erfolgstrainer: Hansi Flick will mit den Bayern nach der Meisterschaft auch den Pokal gewinnen. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Erfolgstrainer: Hansi Flick will mit den Bayern nach der Meisterschaft auch den Pokal gewinnen. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Hansi Flick wird im Finale des DFB-Pokals gegen Leverkusen auf bewährte Kräfte setzen. Auf einen Superstar verzichtet er jedoch. Zudem ist Niklas Süle wieder an Bord. 

Der FC Bayern bestreitet das Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen mit der Mannschaft, die den deutschen Fußball-Rekordmeister vor gut zwei Wochen zum deutschen Meister kürte. Trainer Hansi Flick lässt den genesenen Thiago also erst einmal draußen, Leon Goretzka behält den Platz im defensiven Mittelfeld an der Seite von Joshua Kimmich. Erstmals seit seinem Kreuzbandriss aus dem Oktober ist Niklas Süle wieder im Kader.

Die auch beim Pokalfinale in Berlin von Kapitän Manuel Neuer angeführte Mannschaft hatte am 16. Juni durch das 1:0 gegen Werder Bremen den Meistertitel perfekt gemacht. Zum achten Mal steht Thomas Müller am Samstag in einem Endspiel um den DFB-Pokal und stellt damit die Bestmarke von Franck Ribéry ein.

Bei Leverkusen kehrt der vom FC Bayern umworbene Nationalspieler Kai Havertz nach seiner Verschnaufpause beim letzten Bundesliga-Spiel in der Vorwoche gegen Mainz (1:0) in die Startelf zurück. Er spielt damit zum ersten Mal in dieser Saison gegen den FC Bayern, nachdem er in den beiden Bundesliga-Spielen einmal angeschlagen auf der Bank gesessen und einmal verletzt gefehlt hatte. Der 21-Jährige beginnt dabei als Sturmspitze. Sowohl Kevin Volland als auch Lucas Alario sind zunächst nur Ersatz.

Ebenso wie Florian Wirtz. Sollte der 17-Jährige im Laufe des Spiels eingewechselt werden, würde er Julian Draxler als jüngsten Profi ablösen, der je in einem deutschen Pokal-Endspiel eingesetzt wurde. Insgesamt tauschte Trainer Peter Bosz gegenüber dem Mainz-Spiel fünf Spieler aus. Für den verletzten Daley Sinkgraven, Jonathan Tah, Kerem Demirbay, Wirtz und Volland beginnen Edmond Tapsoba, Wendell, Charles Aranguiz, Moussa Diaby und eben Havertz.

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Accounts von Bayern München und Bayer Leverkusen
  • Nachrichtenagentur dpa  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal