Franck Ribéry

Deutscher Trainer holt ĂŒberraschenden Erfolg in Italien

Zwei Erfolge, mit denen fast kein Fan in Italien gerechnet hat: Der CFC Genua mit dem deutschen Trainer Alexander Blessin siegte gegen Juve. Zudem könnte Salernitana nach Aufholjagd noch den Klassenerhalt packen.

Alexander Blessin: Hat mit Genua gegen Juve gewonnen.

Sorge um Franck Ribery. Der ehemalige Star und Fanliebling des FC Bayern ist in einem Autounfall verwickelt. Dabei hat sich der Franzose eine leichte Verletzung zugezogen.

Franck Ribery: Der ehemalige MĂŒnchner Publikumsliebling hatte einen Autounfall.

Die Zeit, als der FC Bayern Spieler wie RibĂ©ry und Robben ĂŒber Jahre an sich band, dĂŒrfte sich dem Ende zuneigen. Einem Medienbericht zufolge will der Rekordmeister seine Personalpolitik grundlegend Ă€ndern.

Julian Nagelsmann und Hasan Salihamidzic (v.l.): Unter dieser sportlichen Leitung könnte der FC Bayern ein ganz neues Gesicht erhalten.

US Salernitana feiert in der Serie A einen Achtungserfolg und punktet gegen den großen AC Mailand. Allerdings gibt es Sorge um den Franzosen – denn Franck RibĂ©ry muss ausgewechselt werden.

Ribéry im Salernitana-Trikot: Die Bayern-Legende ist KapitÀn der Mannschaft.

Bleibt die Legende des FC Bayern bei seinem aktuellen Klub? Und wie lange spielt der Franzose ĂŒberhaupt noch? Unterschiedliche Meldungen sorgen fĂŒr Verwirrung. Sein Klub hat sich nun geĂ€ußert.

Franck Ribéry: Wie lange trÀgt der Franzose noch das Salernitana-Trikot?

Nicht nur in der Bundesliga ist die Zahl der Corona-FĂ€lle im Januar hoch, auch in Italien gibt es einige AusbrĂŒche. So auch bei Schlusslicht Salernitana. Dabei war auch ein bekanntes Gesicht betroffen.

Franck Ribéry im Trikot von Salernitana: Der Franzose darf aktuell noch nicht mit dem Team trainieren.

Der Profi des FC Bayern musste sich in den letzten Jahren viel Kritik anhören. Doch nun lĂ€uft er zur Höchstform auf und begeistert die Fans. Die GrĂŒnde dafĂŒr sind aber nicht unbedingt in MĂŒnchen zu suchen.

Nichts mehr zu hören: Sané hat seine Kritiker zum Schweigen gebracht.
Von Andreas Becker

Abwehrstar Lucas Hernandez muss in Madrid vor Gericht erscheinen. Dem Rekordtransfer der Bayern droht eine Haftstrafe. Doch der Franzose ist nicht der erste MĂŒnchner, der Ärger mit dem Gesetz hatte.

Lucas Hernandez: Der Abwehrstar des deutschen Rekordmeisters muss in Spanien vor Gericht erscheinen.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

So hat sich Franck RibĂ©ry das sicher nicht vorgestellt: Der Ex-Bayern-Star wechselte Anfang des Monats innerhalb der italienischen Liga zu US Salernitana. Doch DebĂŒt und Startelf-DebĂŒt liefen nicht gut. 

Franck RibĂ©ry: Der frĂŒhere Bayern-Star wechselte Anfang September zu US Salernitana, spielte zuvor fĂŒr den AC Florenz.

Bis Juli spielte Ex-Bayern-Star Franck RibĂ©ry noch fĂŒr den AC Florenz, war danach vereinslos. Doch nun steht fest, dass er in Italien bleibt. Der Franzose hat bei US Salernitana unterschrieben.

Franck Ribéry vergangene Saison im Florenz-Trikot: Der Ex-Bayern-Star steht vor dem Wechsel zu einem neuen Klub.

Aktuell ist Franck RibĂ©ry vereinslos – noch. Denn ein Verein hat offenbar großes Interesse am 38-jĂ€hrigen frĂŒheren Star des FC Bayern.

Bald in anderem Trikot? Franck Ribéry ist nach Vertragsende in Florenz aktuell vereinslos.

Am Freitag beginnt die Bundesliga – mit riesigem Potenzial fĂŒr Überraschungen. Das betrifft neue Spieler genauso wie den Kampf um die Deutsche Meisterschaft. 

Manuel Neuer hat eine Ära geprĂ€gt, ist aber mittlerweile 35 Jahre alt. Stefan Effenberg sieht einen möglichen Nachfolger bei einem Bayern-Konkurrenten.
  • Florian Wichert
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Der aktuell vereinslose Franck RibĂ©ry will seine Karriere fortsetzen. GerĂŒchte ĂŒber ein Comeback beim FC Bayern wurden durch ein gemeinsames Training neu angefacht. Klubboss Oliver Kahn Ă€ußert sich dazu eindeutig.

Franck Ribery: Der 38-jĂ€hrige Franzose hĂ€lt sich aktuell beim FC Bayern fit, will seine Spielerkarriere weiter fortfĂŒhren.

Seit zwei Jahren spielt Franck RibĂ©ry beim AC Florenz. Doch nach 50 Ligaspielen fĂŒr die "Fiorentina" hat der neue Trainer des italienischen Erstligisten nun offenbar keine Verwendung mehr fĂŒr den ehemaligen Bayern-Profi. 

Franck Ribery: Der Ex-Bayern-Star verlÀsst wohl den italienischen Erstligisten AC Florenz.

Die EuropĂ€ische Fußball-Union kippt die AuswĂ€rtstorregel im Europapokal. In der K.o.-Runde muss nicht mehr so viel gerechnet werden...

Champions-League-SpielbÀlle liegen vor einer Partie auf dem Rasen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website