Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Borussia Dortmund: Kevin Großkreutz ist vom BVB "enttäuscht"

...

Vom BVB "tief enttäuscht"  

Großkreutz stänkert gegen Trainer Tuchel und Co.

31.07.2015, 13:30 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Borussia Dortmund: Kevin Großkreutz ist vom BVB "enttäuscht". Kevin Großkreutz droht eine Reservistenrolle beim BVB. (Quelle: imago/MIS)

Kevin Großkreutz droht eine Reservistenrolle beim BVB. (Quelle: MIS/imago)

Am Ende musste Borussia Dortmund beim 1:0-Hinspielsieg in der Europa-League-Qualifikation beim Wolfsberger AC nochmal zittern. Letztlich war aber bei allen Beteiligten die Erleichterung und Zufriedenheit über den gelungenen Saisonstart groß. Nur Kevin Großkreutz sorgte erneut für Misstöne.

Der Weltmeister war von Coach Thomas Tuchel wegen Trainingsrückstands nach Knieproblemen für die Partie in Österreich nicht nominiert worden. Der Frust beim Dortmunder Urgestein sitzt tief, die Zeichen stehen offenbar auf Trennung. "Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ich weiter für Borussia spielen werde oder nicht. Ich bin tief enttäuscht, dass schon seit Wochen in Dortmund keiner mehr mit mir geredet hat", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Tuchel: "Es enttäuscht mich"

Der Reaktion von Tuchel ließ nicht lange auf sich warten. Der Trainer kritisierte den Mittelfeldspieler, dessen Vertrag beim BVB im nächsten Jahr ausläuft, scharf. "Da muss er einen anderen Verein meinen. Das kann ich nicht bestätigen. Es enttäuscht mich, dass er wieder den Weg über die Öffentlichkeit geht." Schon nach dem Testspiel in Luzern vor gut einer Woche hatte Großkreutz eine Verbaloffensive gestartet und seine Zukunft in Dortmund offen gelassen.

In einem Instagram-Post wendete sich Großkreutz an die Fans und klärte auf, dass ein Wechsel im Bereich des Möglichen liegt. Gleichzeitig betonte er, dass er immer zu Borussia Dortmund halten werde und sich für den Verein "den Allerwertesten aufgerissen" habe.

Man muss ja jedes Mal aufs neue was erklären, weil irgendwas falsch verstanden wird! Natürlich kann es sein , dass ich wechseln werde! Ja, dass kann passieren, aber wenn möchte ich hier vernünftig gehen! Es wurde gefragt, ob einer mit mir wegen meiner Vertragsverlängerung gesprochen hat? Meine Antwort: Seit Wochen hat keiner mehr mit mir gesprochen! Und natürlich bin ich enttäuscht! Ist das selbe , wenn euch einer sagt, darfst nie wieder ins Stadion gehen ! Nicht mehr und nicht weniger!Kann nichts dafür , wenn es falsch rüber kommt! Mein Gott! Ich werde diesen Verein immer im Herzen tragen und ihn lieben ! Bin hier geboren und weißt was Borussia Dortmund bedeutet und dazu gehört Ehrlichkeit! Ich habe mir hier den Allerwertesten aufgerissen , ob als Fan oder Spieler! Das soll ich kaputt reden?! Niemals! Ich werde immer zu den Fans und Borussia Dortmund halten! Egal was in den kommenden Tagen passiert! So, eigentlich wollte ich nichts mehr sagen, aber man muss es ja tuen Ab jetzt kein Kommentar mehr, bis was feststeht! SGG

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am

Zorc: "Großkreutz soll erst einmal fit werden"

Auch Michael Zorc konnte das Verhalten des 27-Jährigen nicht nachvollziehen. Es gäbe kein spezielles Gesprächsthema und man habe immer Kontakt, erklärte der BVB-Manager. "Wenn er den Wunsch hat zu sprechen, stehen wir zur Verfügung. Er soll erst einmal sehen, dass er wieder fit wird", sagte Zorc.

Man dränge auch nicht auf einen Wechsel, betonte Zorc, wohlwissend, dass der Klub dann auch einen Großteil seiner Fans gegen sich aufbringen würde. Großkreutz besaß schon im Alter von sieben Jahren eine Dauerkarte für die Dortmunder Südtribüne und war in seiner Kindheit und Jugend glühender Anhänger des Vereins. Schon alleine deswegen ist er absoluter Publikumsliebling.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018