Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Corona-Chaos vor Duell zwischen Zagreb und Wolfsberg

Positive Tests bei beiden Teams  

Corona-Chaos vor Europa-League-Spiel

04.11.2020, 17:01 Uhr | t-online

Europa League: Corona-Chaos vor Duell zwischen Zagreb und Wolfsberg. Die Spieler vom Wolfsberger AC: Hier jubeln sie noch beim 4:1-Sieg bei Feyenoord Rotterdam, jetzt haben sich mehrere von ihnen mit Corona infiziert. (Quelle: imago images/AFLOSPORT)

Die Spieler vom Wolfsberger AC: Hier jubeln sie noch beim 4:1-Sieg bei Feyenoord Rotterdam, jetzt haben sich mehrere von ihnen mit Corona infiziert. (Quelle: AFLOSPORT/imago images)

Vor ihrem Europa-League-Duell sind Dinamo Zagreb und der Wolfsberger AC von einer Welle positiver Corona-Tests überrollt worden. Bei den Kroaten ist auch der Trainer betroffen.

Das Europa League-Spiel zwischen Dinamo Zagreb und dem Wolfsberger AC am Donnerstag steht im Schatten zahlreicher Corona-Fälle bei beiden Klubs.

Bei den Österreichern von Wolfsberg sind insgesamt acht Personen betroffen. Es handelt sich laut Vereinsmitteilung sowohl um Spieler als auch Betreuer.


Aber auch Gegner Dinamo Zagreb hat es erwischt. Dort sollen laut Medienberichten fünf Profis sowie Trainer Zoran Mamic, der früher in der Bundesliga für den VfL Bochum und Bayer Leverkusen auflief, positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden sein. Zudem sollen drei Personen aus dem Betreuerstab der Kroaten infiziert sein.

Um welche Spieler es sich im Einzelnen handelt, wurde zunächst nicht bekannt.

Der WAC führt die Gruppe K mit vier Punkten nach zwei Spielen an. Zagreb steht nach zwei Remis auf Rang drei.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: