Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Herbe Klatschen für Zlatan Ibrahimovic und Mario Götze

Europa League, alle Spiele  

Herbe Klatschen für Ibrahimovic und Götze

05.11.2020, 23:03 Uhr | t-online, BZU

Europa League: Herbe Klatschen für Zlatan Ibrahimovic und Mario Götze. Zlatan Ibrahimovic: Der schwedische Torjäger erlebte einen schlechten Europa-League-Abend. (Quelle: imago images/LaPresse)

Zlatan Ibrahimovic: Der schwedische Torjäger erlebte einen schlechten Europa-League-Abend. (Quelle: LaPresse/imago images)

In der Liga steht Milan an der Spitze Italiens. In der Europa League hat der Klub aus der Mode-Metropole eine herbe Klatsche hinnehmen müssen. Gleiches gilt für Mario Götze und die PSV Eindhoven.

Der dritte Spieltag in der Europa League hatte einige Überraschungen parat. Für Mario Götze und Zlatan Ibrahimovic keine positiven. Die Spiele in der Übersicht:

AC Mailand – OSC Lille

Mit großem Selbstbewusstsein empfing der Tabellenführer der Serie A den französischen Klub im San Siro. Statt eines eingeplanten Sieges kassierte Milan aber ein 0:3. Dabei stand bei den "Rossoneri", den Rot-Schwarzen, keine B-Elf auf dem Platz.

Ob Star-Stürmer Zlatan Ibrahimovic oder Kapitän Alessio Romagnoli, Trainer Stefano Pioli setzte auf seine besten Spieler. Doch den Sieg nahm Lille mit nach Hause. Matchwinner war der Türke Yuzuf Yazici, der alle drei Tore erzielte (21., 55., 58.). In der Gruppe H ist Lille nun Erster mit sieben Punkten. Auf Platz zwei folgt Milan mit sechs Zählern.

SL Benfica – Rangers

In der Gruppe D kam es zum Topspiel zwischen den beiden Teams, die mit zwei Siegen in die Europa-League-Saison gestartet waren. Und das Duell hatte es in sich. Schon in der ersten Minute ging Benfica durch ein Eigentor von Connor Goldson in Führung. Dann wurde es bitter für die Hausherren. Erst flog Otamendi nach einer Notbremse mit Rot vom Platz (19.), dann drehte Glasgow das Spiel. Nach einem Doppelschlag durch ein Goncalves-Eigentor (24.) und Glen Kamara (25.) führte plötzlich der Gast aus Schottland, der kurz nach der Pause auf 3:1 erhöhte (51.).

Benfica, bei dem Ex-BVB-Spieler Julian Weigl in der Startelf stand, schlug abermals und in Unterzahl zurück. Durch Rafa (77.) verkürzte Lissabon, ehe in der Nachspielzeit Darwin Nunez mit dem 3:3 einen emotionalen Endpunkt in einer spektakulären Partie setzte.

PAOK Saloniki – PSV Eindhoven

Mit Mario Götze in der Startelf wollte Eindhoven den zweiten Sieg in der Europa League einfahren. Doch die Partie in Griechenland endete nach gutem Start mit einer herben Niederlage. 1:4 verlor die PSV bei Saloniki.

In der 20. Minute brachte Eran Zahavi die Führung für die Gäste, doch nach der Pause wendete sich das Blatt. Zwischen der 47. und 66. Minute kassierte Eindhoven gleich vier Gegentore und musste schlussendlich mit leeren Händen die Heimreise antreten.

FC Arsenal – Molde FK

Der Ausbildungsklub von Erling Haaland war zu Gast im Emirates – und erwischte die "Gunners" früh eiskalt. In der 22. Minute brachte Martin Ellingsen Molde in Führung. Damit hatte die Elf von Mikel Arteta nicht gerechnet, auch wenn die Norweger bisher, genauso wie Arsenal, beide Spiele gewonnen hatten.

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs war es Kristoffer Haugen mit einem Eigentor, der den Ausgleich für Arsenal einbrachte (45.+1). Im zweiten Durchgang machte Arsenal den Sack zu. Ein weiteres Eigentor brachte die Führung (62.), ehe Nicolas Pépé (69.) und Joe Willock (88.) für das 4:1-Endergebnis sorgten.

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie hier.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal