Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild für einen TextOmikron legt Chinas Wirtschaft lahmSymbolbild für einen TextBoxer stirbt nach KampfSymbolbild für einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild für einen TextWolfsburg will Klubboss aus BundesligaSymbolbild für einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild für einen TextAktivisten kleben sich auf Straße festSymbolbild für einen TextNetflix plant NeuerungSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin lässt Klingbeil auflaufen

United schlägt AC Mailand – Kung-Fu-Tritt in Glasgow

Von sid, dpa, t-online
Aktualisiert am 19.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Europa League: Glasgows Kemar Roofe schockte mit seinem Kung-Fu-Tritt die Zuschauer vor den TV-Geräten.
Europa League: Glasgows Kemar Roofe schockte mit seinem Kung-Fu-Tritt die Zuschauer vor den TV-Geräten. (Quelle: Andrew Milligan/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Manchester United hat sich im Achtelfinale der Europa League gegen den AC Mailand durchgesetzt. Nach einem Remis im Hinspiel reichte im Rückspiel ein knapper Sieg zum Weiterkommen. Im Fokus: Zlatan Ibrahimović.

Der englische Rekordmeister Manchester United hat dank Paul Pogbas Treffer (48.) mit 1:0 (0:0) beim AC Mailand gewonnen und steht damit im Viertelfinale der Europa League.

Nach dem 1:1 im Hinspiel verzichteten die Italiener im Rückspiel lange Zeit auf den zuletzt angeschlagenen Superstar Zlatan Ibrahimović. Der Schwede wurde erst in der 65. Minute eingewechselt. Verhindern konnte er die Niederlage allerdings nicht.

Weitere Artikel

Europa League
Lenos FC Arsenal verliert – kommt aber trotzdem weiter
Bernd Leno: Der DFB-Star kam mit Arsenal in der Europa League trotz einer Niederlage im Rückspiel gegen Piräus weiter.

Europa-League-Achtelfinale
Milan schockt Man United spät – Kane mit Doppelpack
Traf in letzter Sekunde in Manchester: Simon Kjaer (M.) feiert mit seinen Teamkollegen.

Europa League
Blamage statt Erlösung: Bundesliga versagt kollektiv
Leverkusens Jonathan Tah (l.) und Torwart Niklas Lomb nach dem Aus gegen Bern.


Für eine Überraschung sorgte derweil Slavia Prag, das nach einem 1:1 daheim bei den Glasgow Rangers mit 2:0 (1:0) erfolgreich war. Torschützen für den tschechischen Meister waren der Nigerianer Peter Olayinka (14.) und der Rumäne Nicolae Stanciu (74.). Die letzte halbe Stunde spielte der schottische Meister mit zehn Mann, weil Kemar Roofe nach einem Kung-Fu-Tritt die Rote Karte sah (61.).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sehen Sie das Finale zwischen Frankfurt und Glasgow live
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
AC MailandManchester United
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website