Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

Finale in Göteborg: FC Barcelona erstmals Champions-League-Sieger der Frauen

Finale in Göteborg  

FC Barcelona erstmals Champions-League-Sieger der Frauen

16.05.2021, 23:04 Uhr | dpa

Finale in Göteborg: FC Barcelona erstmals Champions-League-Sieger der Frauen. Spielerinnen des FC Barcelona feiern das Tor zum 4:0.

Spielerinnen des FC Barcelona feiern das Tor zum 4:0. Foto: Adam Ihse/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Göteborg (dpa) - Die Fußballerinnen des FC Barcelona haben auch dank eines frühen Eigentores von Nationalspielerin Melanie Leupolz erstmals die Champions League gewonnen. Das katalanische Team ließ den Frauen des FC Chelsea beim 4:0 (4:0) im Endspiel in Göteborg keine Chance.

Leupolz unterlief dabei schon nach 30 Sekunden ein Eigentor zum schnellen Chelsea-Rückstand. Alexia Putellas per Elfmeter (14.), Aitana Bonmati (21.) und Caroline Graham Hansen (36.) sorgten bereits bis zur Pause für die Entscheidung zugunsten von Barcelona.

Die Frauen des VfL Wolfsburg waren im Viertelfinale am FC Chelsea gescheitert, die Bayern-Fußballerinnen schieden im Halbfinale gegen das Londoner Team aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal