t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFrauenfußballFrauen-Nationalmannschaft

Meistgesehenes TV-Sport-Event 2023: Spiel der DFB-Frauen schlägt die Männer


DFB-Frauen schlagen die Männer im TV

Von t-online, np

Aktualisiert am 06.12.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 1032729940Vergrößern des BildesLina Magull gegen Kolumbien am Ball: Das zweite Vorrundenspiel der DFB-Frauen war ein TV-Hit. (Quelle: IMAGO/Danish Ravi/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

2022 war ein Länderspiel der DFB-Frauen das meistgesehene Sport-TV-Event des Jahres. Und auch in diesem Jahr haben die deutschen Männer das Nachsehen.

Erfreuliche Nachrichten für Deutschlands Fußballfrauen. Wie schon im Jahr 2022 ist ein Spiel der DFB-Frauen das meistgesehene Sport-TV-Event des Jahres. Das geht aus einem Bericht der "Sport Bild" hervor, die sich die Top-Quoten der Ereignisse des Jahres 2023 angeschaut hat.

Auf Platz eins: das Spiel Deutschland gegen Kolumbien bei der WM der Frauen in Australien und Neuseeland. Das zweite Vorrundenspiel am 30. Juli sahen 10,374 Millionen Menschen – und das, obwohl die Partie am Sonntagvormittag um 11.30 Uhr angepfiffen wurde.

Handball-Spiel bestes Nicht-Fußball-Event

Damit verweisen die Fußballfrauen wie schon 2022 die Männer auf die Plätze. Auf Platz zwei folgt das einzige Männer-Länderspiel unter Interimstrainer Rudi Völler. Die Partie zwischen Deutschland und Frankreich am 17. September sahen mit 10,369 Millionen Fans ein paar Zuschauerinnen und Zuschauer weniger. Beide Partien liefen in der ARD. Auf Platz drei folgt die jüngste 0:2-Pleite der Männer in Österreich, die im ZDF 8,2 Millionen Menschen sahen.

Was wenig überraschend ist: 16 der 20 Top-Quoten erzielten im TV übertragene Fußballspiele. Das meistgesehene Nicht-Fußball-Event war das Viertelfinale der Handball-WM am 25. Januar. Die 28:35-Niederlage des DHB-Teams sahen im ZDF 7,49 Millionen Menschen.

Aber auch vermeintliche Nischensportarten verzeichneten in Teilen mehr als passable Einschalt-Erfolge. Das WM-Halbfinale bei der Darts-WM zwischen dem Deutschen Gabriel Clemens und dem späteren Weltmeister Michael Smith (Endstand 2:6) sahen am 2. Januar 2023 bei "Sport1" 3,31 Millionen Menschen, was einen TV-Rekord für die Sportart bedeutete.

Verwendete Quellen
  • Sport Bild: "TV-Quoten! Frauen schlagen Männer" (Print, kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website