t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußball

Jérôme Boateng wechselt nach Österreich zum LASK


"Große Vorfreude"
Weltmeister von 2014 wechselt nach Österreich

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 31.05.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 17023419Vergrößern des BildesJérôme Boateng (l.), Mario Götze (m.) und Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Finale 2014 in Brasilien. (Quelle: imago sportfotodienst/imago)
Auf WhatsApp teilen

Jérôme Boateng wechselt von US Salernitana nach Österreich zum Linzer ASK. Das gab der Klub am Freitag bekannt.

Zuletzt spielte der 2014er-Weltmeister Jérôme Boateng in Italien für US Salernitana. Der Verteidiger kam beim Serie-A-Absteiger auf sieben Einsätze. Nun steht fest, dass Boateng künftig in Österreich auflaufen wird. Genauer gesagt beim Linzer ASK (LASK). Das gab der Klub am Freitagmittag bekannt.

Boateng bekommt dort einen Vertrag bis Sommer 2026. Zu seiner neuen Herausforderung sagt er: "Ich blicke der Zeit beim LASK mit großer Vorfreude entgegen. Die Verantwortlichen haben sich enorm um mich bemüht und mir in den gemeinsamen Gesprächen von Beginn an vermittelt, mich auf dem eingeschlagenen Weg unbedingt dabei haben zu wollen."

"Wir sind unheimlich froh und stolz"

Auch Sport-Geschäftsführer Radovan Vujanović freut sich über den Neuzugang: "Wir sind unheimlich froh und stolz, dass wir mit Jérôme Boateng ein absolutes Aushängeschild im internationalen Fußball für uns gewinnen konnten."

LASK-Geschäftsführer Siegmund Gruber ergänzte: "Es ist ein aboluter Wahnsinn und unfassbar, dass wir mit Jérôme Boateng einen international derart begehrten Ausnahmespieler und Vorzeigeathleten zum LASK holen konnten."

Boateng war bei der WM 2014 in Brasilien mit Deutschland Weltmeister geworden. Mit dem FC Bayern gewann er zweimal die Champions League und wurde neunmal Deutscher Meister. Bevor er bei US Salernitana unter Vertrag stand, spielte er für Olympique Lyon (2021 bis 2023) und eben zehn Jahre für den deutschen Rekordmeister (2011 bis 2021).

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website