Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

SV Darmstadt 98: Darum sagte Holger Stanislawski den Lilien ab

...

"Ich hätte es gemacht, aber..."  

Darum sagte Stanislawski Darmstadt 98 ab

31.01.2017, 13:22 Uhr | dpa

SV Darmstadt 98: Darum sagte Holger Stanislawski den Lilien ab. Holger Stanislawski könnte sich ein Engagement als Bundesliga-Trainer durchaus wieder vorstellen. (Quelle: imago/Martin Hoffmann)

Holger Stanislawski könnte sich ein Engagement als Bundesliga-Trainer durchaus wieder vorstellen. (Quelle: Martin Hoffmann/imago)

Holger Stanislawski strebt nicht mit aller Macht auf die Fußball-Trainerbank zurück. "Da muss schon ein Trainerjob kommen, der zu 100 Prozent passt", sagte der langjährige Profi, Manager und Trainer des FC St. Pauli der "Fußball-Bild".

Nach dem Ende seines Engagements im Sommer 2013 beim 1. FC Köln hat sich der 47-Jährige umorientiert und in Hamburg als Chef eines Supermarktes mit einem Kollegen "ein Projekt aufgebaut, das großartig läuft", berichtete Stanislawski. "Im Vorjahr haben wir 31 Millionen Euro Umsatz gemacht, sind die Nummer 1 in Norddeutschland."

"Ich hätte es gemacht, aber nur zu meinen Konditionen"

Grundsätzlich ist "Stani" aber nicht abgeneigt, wieder als Coach zu arbeiten. Ende 2016 fragte der Erstliga-Letzte bei ihm an. "Darmstadt war einer von bestimmt zehn Klubs, mit denen ich seit meinem Ende in Köln gesprochen habe. Ich hätte es sogar gemacht, aber nur zu meinen Vorstellungen", verriet er. Und meinte damit, dass er nur als Retter eingesprungen wäre. "Als Feuerwehrmann alles versuchen, dass Darmstadt in der Liga bleibt, wäre möglicherweise spannend gewesen."

Die Hessen aber suchten nach einer längerfristigen Lösung und holten Torsten Frings. "Darmstadt wollte eine Lösung, die schon über die Saison hinausgeht, den Abstieg mit einrechnet. Aber mit einem Abstieg im Gepäck, in der 2. Liga einen Neuanfang starten, halte ich für brutal schwierig und den falschen Weg", betonte Stanislawski.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018