Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Sieg gegen Litauen - England weiter souverän auf WM-Kurs


Tschechien fertigt San Marino ab  

England weiter souverän auf Russland-Kurs

26.03.2017, 20:22 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Sieg gegen Litauen - England weiter souverän auf WM-Kurs. Jamie Vardy (m.) bejubelt seinen Treffer zum 2:0. (Quelle: imago images/BPI)

Jamie Vardy (m.) bejubelt seinen Treffer zum 2:0. (Quelle: BPI/imago images)

Dank Rückkehrer Jermain Defoe hat England einen weiteren Schritt in Richtung WM 2018 gemacht. Die Three Lions gewannen am Sonntag in der Qualifikation in London 2:0 (1:0) gegen Litauen. Deutschlands Gruppengegner Tschechien erwischte gegen San Marino einen Sahnetag.

Der 34 Jahre alte Defoe traf bei seinem ersten Länderspiel nach über drei Jahren aus kurzer Distanz nach Flanke von Raheem Sterling (21. Minute). Southgate hatte den Angreifer vom AFC Sunderland vergangene Woche überraschend wieder für die Nationalelf nominiert. Der eingewechselte Jamie Vardy erhöhte nach der Pause auf 2:0 (66.).

+++ England - Litauen: Live-Ticker zum Nachlesen +++

Die Mannschaft von Coach Gareth Southgate führt die Gruppe F mit vier Siegen aus fünf Partien ohne Gegentor souverän an und ist in Qualifikationsspielen seit Oktober 2009 unbesiegt.

Spielfreudige Tschechen gewinnen klar 

Deutschland-Verfolger Tschechien hat in der WM-Qualifikationsgruppe C seine Pflicht erfüllt und etwas für sein Torverhältnis getan. Das spielfreudige Team um Bundesliga-Profi Vladimir Darida gewann am Sonntag ohne Probleme sein Spiel beim Fußballzwerg San Marino mit 6:0 (5:0).

+++ San Marino - Tschechien: Live-Ticker zum Nachlesen +++

Bei der Partie in Serravalle trafen Antonin Barak (17./23. Minute), Hertha-BSC-Mittelfeldmann Darida (19.), Werder Bremens Theodor Gebre Selassie (25.), Michael Krmencik (42.) schon vor der Pause. Danach ließen es die Gäste ruhiger angehen. Darida sorgte per Foulelfmeter (77.) für den Endstand.  

Die Tschechen haben sieben Zähler weniger als Deutschland und einen Punkt mehr als Aserbaidschan, das im Parallelspiel gegen die DFB-Auswahl mit 1:4 verlor. Bei seinen vier vorherigen Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hatte Tschechien insgesamt zwei Tore geschafft. Weiterhin punktlos ist San Marino mit einem Torverhältnis von 1:23.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal