Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Champions-League-Finale: Joachim Löw erklärt Phänomen Toni Kroos


Vor dem Champions-League-Finale  

Bundestrainer erklärt das Phänomen Kroos

Aus Eppan berichtet Luis Reiß

26.05.2018, 10:41 Uhr
Champions-League-Finale: Joachim Löw erklärt Phänomen Toni Kroos. Toni Kroos mit dem Champions-League-Pokal 2017. Heute kann er den Henkelpott zum vierten Mal gewinnen. (Quelle: imago images)

Toni Kroos mit dem Champions-League-Pokal 2017. Heute kann er den Henkelpott zum vierten Mal gewinnen. (Quelle: imago images)

Toni Kroos steht mit Real Madrid heute im Endspiel der Champions League vor einem historischen Triumph. Kein Wunder, meint Bundestrainer Löw – und erklärt das Geheimnis seines Schützlings.

Bei der Nationalelf laufen die Vorbereitungen für die WM im Trainingslager in Südtirol bereits auf Hochtouren. Doch ein Schlüsselspieler fehlt: Toni Kroos. Der Mittelfeld-Stratege bestreitet an diesem Samstag noch das Finale der Champions League mit Real Madrid gegen den FC Liverpool.

Wenn Kroos heute Abend in Kiew aufläuft, wird die Nationalelf gemeinsam am TV mitfiebern. Manager Oliver Bierhoff sagte: "Toni weiß, dass wir ihm die Daumen drücken. Natürlich hoffen wir, dass er mit einem Titel und einem Pokal zurückkommt. Das gibt ihm ein gutes Gefühl und einen freien Kopf.“

Toni Kroos: "Unheimlich belastbar, immer zielgerichtet und erfolgsorientiert." (Quelle: imago images/Bildbyran)Toni Kroos: "Unheimlich belastbar, immer zielgerichtet und erfolgsorientiert." (Quelle: Bildbyran/imago images)

"Er ist immer in seiner Mitte"

Kroos könnte die Champions League mit den Madrilenen zum dritten Mal hintereinander gewinnen. Das gelang zwar dem FC Bayern im Vorgänger-Wettbewerb, dem Europapokal der Landesmeister, allerdings noch keiner Mannschaft in der Champions League (seit 1992).

Der Deutsche ist dabei nicht nur ein Mitläufer. Er ist der Taktgeber beim aktuell wohl größten Klub der Welt. Bundestrainer Löw erklärt sein Erfolgsgeheimnis so: "Er ist immer in seiner Mitte, ruht in sich, hat klare Vorstellungen und arbeitet sehr professionell. Er ist ein absoluter Schlüsselspieler und Leistungsträger. Er führt die Mannschaft aus seiner Position heraus an."

Finale oder Vorrunde? Für Kroos egal

Seine größte Stärke: Kroos sei "immer belastbar, unheimlich zielgerichtet und erfolgsorientiert". Und: "Er ist vor einem Champions-League- oder WM-Finale genauso ruhig und ausgeglichen wie vor einem Gruppenspiel. Das macht ihn so besonders.“

Bei der Mission Titelverteidigung soll er eine der zentralen Figuren werden, selbst wenn er mit einigen Tagen Rückstand ins Trainingslager einsteigen wird. Daran ließ Löw nicht den Hauch eines Zweifels und attestierte Kroos, er sei "mit seiner Spielweise und Persönlichkeit unheimlich gereift. Er hat einen riesigen Schritt gemacht".

Verwendete Quellen:
  • DFB-Pressekonferenzen im Trainingslager in Eppan

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal