Kiew

Merz poltert: "Dann hÀtte die russische Armee Kiew eingenommen"

Der deutsche Kurs in der Ukraine-Krise und im Konflikt mit Russland sorgt weiter fĂŒr Streit: WĂ€hrend die CDU schnellere Waffenlieferungen fordert, droht die SPD der Union mit einem Alleingang beim Sondervermögen. 

Ukrainische Soldaten stehen in der Region Kiew vor einem zerstörten russischen Panzer.

Damit der Konflikt in der Ukraine nicht noch weiter eskaliert, hat US-PrÀsident Biden bislang ausgeschlossen, Soldaten in das Kriegsgebiet zu schicken. Nun könnte es jedoch eine KursÀnderung geben. 

Soldaten der "US Special Forces" (Archivbild): Die USA denken offenbar darĂŒber nach, KrĂ€fte in die ukrainische Hauptstadt zu schicken.

WĂ€hrend die Ukraine weitere zivile Opfer meldet, ist Russland offenbar zu Verhandlungen auf PrĂ€sidentenebene bereit. PrĂ€sident Selenskyj will derweil an den Kontakten zu NachbarlĂ€ndern arbeiten. Ein Überblick.

Wladimir Medinsky: Putins ChefunterhÀndler erklÀrt, dass Russland zu neuen GesprÀchen mit der Ukraine bereit sei.

Welche Auswirkungen hat die Eroberungen Mariupols durch die Russen auf den Kriegsverlauf? Die Ukraine verlÀngert das Kriegsrecht bis August...

Menschen in Mariupol laden ihre Telefone auf - das Gebiet in der Ostukraine steht unter der Regierung der sogenannten Donezker Volksrepublik.

Das tschetschenische Scheich-Mansur-Bataillon kÀmpft an der Seite der Ukraine gegen Putins Truppen. t-online traf den Kommandeur der Miliz, auf den ein Kopfgeld von 500.000 Dollar ausgesetzt ist.

Kommandeur Tscheberlojewskij: "Der Krieg wird Jahre dauern."
Von Daniel MĂŒtzel

Nach einem Medienbericht ist Polen verĂ€rgert, weil Deutschland einem Deal nicht zustimmen will: In Warschau wartet man auf Leopard-Panzer, die als Austausch fĂŒr an die Ukraine geliefertes GerĂ€t dienen sollen.

Der Kampfpanzer Leopard bei einer Übergabe an eine Bundeswehrbrigade (Archivbild): Polen hat neue Modelle fĂŒr einen Ringtausch gefordert.

Die Einnahme des Stahlwerks in Mariupol feiert Russland als einen großen Teilsieg in seinem Angriffskrieg. PrĂ€sident Selenskyj fordert...

Ein russisches gepanzertes Fahrzeug bewacht die Straße zum belagerten Stahlwerk Azovstal wĂ€hrend einer Evakuierung in Mariupol.

Die Ukraine verfĂŒgt ĂŒber immer mehr Luftabwehrwaffen – das stellt Russland vor große Probleme. Die ukrainische Luftwaffe schafft es dagegen erfolgreich, mit kreativen Tricks ihrer Vernichtung zu entgehen.

Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer grĂ¶ĂŸere Probleme.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine trifft das Nachbarland Moldau hart. Nun will die britische Außenministerin dem Land helfen – auch mit militĂ€rischer AusrĂŒstung.

Liz Truss: Die Außenminister von Großbritannien spricht vor dem britischen Unterhaus.

Zu wenige Soldaten, verlustreiche Gegenangriffe: Die russische Armee kommt im Angriffskrieg kaum voran. PrÀsident Putin braucht neue Truppen, wenn er nicht verlieren will. Kommt doch die Mobilmachung in Russland?

Wladimir Putin: Die russische Armee steuert auf eine kritische Situation in der Ukraine zu, wenn sie nicht mehr Soldaten rekrutieren kann.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Hanna Polonska ist der Hölle in Butscha entkommen. In der Stadt meuchelten Putins Truppen Hunderte Zivilisten. Polonska verlor ihren Mann und ihr ungeborenes Kind. An Deutschland richtet sie einen eindringlichen Appell.

Bild aus glĂŒcklichen Zeiten: Hanna Polonska mit ihrem Ehemann Anton Polonskyj und Hund Mia. Anton ist tot, Hanna noch immer schwer verletzt.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

MĂ€nner werden unbewaffnet hinter ein BĂŒrogebĂ€ude gefĂŒhrt – dann sind SchĂŒsse zu hören. Recherchen der "New York Times" liefern Belege fĂŒr Kriegsverbrechen russischer Truppen im ukrainischen Butscha.

Russische Soldaten und ukrainische Gefangene in Butscha: Die Bilder sollen zeigen, wie die MĂ€nner zu ihrer Hinrichtung gefĂŒhrt werden.

Man habe den Befehl erhalten, die Verteidigung einzustellen, sagt der Kommandeur des Asow-Regiments in einer Videobotschaft. Die wochenlange Belagerung Mariupols scheint damit vorĂŒber.

Die ukrainische FĂŒhrung hat dem russischen MilitĂ€r ein TauschgeschĂ€ft vorgeschlagen: Die sichere Evakuierung der verletzten Soldaten aus dem Stahlwerk, gegen russische Kriegsgefangene. Eine Antwort steht aus.
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Ein russischer Soldat hat im Ukraine-Krieg einen unbewaffneten Zivilisten erschossen. Im Prozess hat der Angeklagte die Tat bereits gestanden – doch sein Verteidiger plĂ€diert auf unschuldig. 

Wadim Schischimarin: Der russische Soldat hat einen ukrainischen Zivilisten erschossen – und bittet nun um Vergebung.

Nach der wochenlangen Belagerung des Stahlwerks in Mariupol ergeben sich weitere ukrainische KĂ€mpfer. In Deutschland verspricht Kanzler...

Ein Mann holt StĂŒhle aus einem durch Granatenbeschuss zerstörten Haus.

Wie lange wird Russlands Krieg gegen die Ukraine dauern? PrĂ€sident Selenskyj will das Kriegsrecht jedenfalls gleich um 90 Tage verlĂ€ngern. Im SĂŒden des Landes bleibt die Front weitgehend unverĂ€ndert.

Ukrainische Soldaten im Donbass auf einer Patrouille (Archivbild): Die Regierung in Kiew rechnet mit einem lang andauerndem Krieg.

Ukraines PrÀsident Selenskyj geht nicht von einem baldigen Ende des Kriegs aus und will das Kriegsrecht verlÀngern. Derweil ergaben sich in...

Busse mit ukrainischen Soldaten, die aus dem belagerten Stahlwerk Azovstal in Mariupol evakuiert wurden, fahren in Begleitung russischer MilitÀrfahrzeuge zu einem GefÀngnis in der "Volksrepublik" Donezk.

Die Ukraine will die im Asow-Stahlwerk verbliebenen Soldaten aus Mariupol retten. Im Osten wurde eine Gipsfabrik von Knauf von der russischen Luftwaffe bombardiert. Ein Überblick.

Russischer Kampfhubschrauber Mi-28 feuert TÀuschflugkörper ab.

Zu Beginn des Krieges machten russische Truppen zum Teil massive Landgewinne und visierten die Hauptstadt Kiew an. Doch ein kleines Dorf wehrte sich auf ungewöhnliche Weise – und mit entscheidenden Folgen fĂŒr den Vormarsch der Invasoren. 

Der Russe Kamil Safin lebt seit zehn Jahren in MĂŒnchen. Hier engagiert er sich in der LGBTQ-Szene, hilft nun auch FlĂŒchtlingen in der Stadt. Er und die Ukrainerin Polina Kramarchuk erzĂ€hlen von Angst, Bedrohungen und Homophobie in ihrer Heimat – und im eigenen Kopf. 

Polina Kramarchuk und Kamil Safin vorm Baader CafĂ© in MĂŒnchen. Kramartschuk ist erst vor wenigen Wochen aus der Ukraine nach Deutschland geflĂŒchtet.
Von Katharina Weiß

Die russische Zerstörung in der Ukraine geht tĂ€glich weiter – auch die Antonov Airlines-Basis wurde stark beschĂ€digt. Der Frachtflieger soll deshalb umziehen: nach Leipzig.

Antonov AN 225 UR-82060 am Flughafen Leipzig/Halle (Archivbild): Sie brachte 2021 Masken aus der EU nach Ghana.

Die ukrainische Gegenoffensive bei der Großstadt Charkiw zeigt Erfolge. Und die EU-Außenminister wollen ĂŒber die verfahrene Lage bei PlĂ€nen fĂŒr ein Ölembargo gegen Russland beraten. Ein Überblick.

Ukraine-Krieg - Charkiw

Vor den Augen von fast 200 Millionen Zuschauern nutzt die Ukraine den ESC fĂŒr einen dramatischen Appell gegen Russlands Krieg...

Das Kalush Orchestra aus der Ukraine triumphiert beim ESC.

Kanzler Olaf Scholz spricht im großen t-online-Interview ĂŒber sein jĂŒngstes Telefonat mit Wladimir Putin, weitere Entlastungen fĂŒr die BĂŒrger, den Zustand der Koalition – und seine Forderungen an Gerhard Schröder.

Bundeskanzler Olaf Scholz sagt im exklusiven t-online-Interview, was er vom russischen PrÀsidenten Putin erwartet.
  • Sven Böll
  • Florian Harms
Von S. Böll, F. Harms, M. Hollstein

Die russische Regierung hat ihre Position zu einem EU-Beitritt der Ukraine offenbar geĂ€ndert. Ein hochrangiger Diplomat stellte diesen einer Mitgliedschaft in der Nato bei – und sprach ĂŒber weitere Verhandlungen.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow spricht in Algerien (Archivbild): Er sieht einen EU-Beitritt der Ukraine kritisch.

Nach Angaben der Ukraine wurden in der Region Kiew hunderte tote russische Soldaten geborgen. Russland schweigt unterdessen weiter ĂŒber die Zahl seiner gefallenen EinsatzkrĂ€fte.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Putins Offensive im Donbass verlĂ€uft nicht nach Plan. Moskau kĂ€mpft derzeit an drei Fronten – und wird bei Charkiw von einem ukrainischen Gegenangriff ĂŒberrascht. Dort sind Kiews Truppen bedrohlich nah.

Wladimir Putin im Kreml: Wie viele ukrainische Gebiete will er sich noch einverleiben, bevor er einen Sieg erklÀrt?
Von Daniel MĂŒtzel

Bei Charkiw erobert die ukrainische Armee ein Dorf nach dem nĂ€chsten zurĂŒck. Menschen in den befreiten Orten berichten vom tĂ€glichen Bombenterror – und der Achillesferse der Kreml-Armee.

Von Daniel MĂŒtzel und Konstantin Chernichkin

Der ukrainische Staatschef sieht eine strategische Niederlage Moskaus. Und sein Berater will gar eine "schreckliche Idiotie" der FĂŒhrung Russlands erkennen. Ein Überblick ĂŒber die Ereignisse der Nacht.

Ein prorussischer KĂ€mpfer in der Ukraine: Laut Wolodymyr Selenskyj will Moskau sich eine strategische Niederlage nicht eingestehen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website