Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018: Brasilien muss gegen Serbien auf Douglas Costa verzichten

...

Entscheidendes WM-Gruppenspiel  

Brasilien muss gegen Serbien auf Ex-Bayern-Star Costa verzichten

23.06.2018, 22:53 Uhr | dpa, t-online.de

WM 2018: Brasilien muss gegen Serbien auf Douglas Costa verzichten. Douglas Costa: Der Ex-Bayern-Star hat bislang 25 Länderspiele (drei Tore) für die brasilianische Nationalmannschaft absolviert. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Douglas Costa: Der Ex-Bayern-Star hat bislang 25 Länderspiele (drei Tore) für die brasilianische Nationalmannschaft absolviert. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Vor dem entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen Serbien hat der Rekordweltmeister Verletzungssorgen. Der pfeilschnelle Flügelflitzer Douglas Costa kann beim Duell um den Achtelfinal-Einzug nicht mitwirken.

Brasilien muss im letzten WM-Gruppenspiel gegen Serbien am Mittwoch (20 Uhr/ZDF und im Liveticker bei t-online.de) auf den ehemaligen Bundesliga-Profi Douglas Costa verzichten.

Der 27 Jahre alte Flügelstürmer von Juventus Turin habe sich beim 2:0 gegen Costa Rica eine muskuläre Verletzung im rechten Oberschenkel zugezogen, sagte Brasiliens Teamarzt Rodrigo Lasmar in Sotschi. "Gegen Ende des Spiels hat er einen Schmerz im hinteren Oberschenkel gespürt", sagte Lasmar.

Tite verletzt sich beim Jubeln

Gemeinsam mit dem an der Hüfte verletzten Rechtsverteidiger Danilo werde der frühere Bayern-Spieler Costa daher zur Physiotherapie in Sotschi bleiben und nicht mit der Seleção zum Spiel gegen Serbien nach Moskau reisen. Wann Costa der Mannschaft wieder zur Verfügung steht, konnte Lasmar nicht sagen.

Beim Jubel zum 1:0 der Brasilianer durch Philippe Coutinho hatte sich sogar Trainer Tite eine leichte Verletzung zugezogen, weil er ausgerutscht war. "Er hat eine leichte muskuläre Verletzung im Oberschenkel. Aber nichts, was uns beunruhigt", sagte Lasmar scherzhaft.

Costa kam beim Last-Minute-Sieg der Brasilianer (2:0) gegen Costa Rica am Freitag in der zweiten Hälfte zum Einsatz und bereitete den zweiten Treffer durch Neymar vor.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018