Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

Bruder des WM-Stars im Training beim KFC: Spielt Großkreutz bald mit Pogba?

Bruder des WM-Stars im Training beim KFC  

Spielt Großkreutz bald mit Pogba?

14.08.2018, 22:00 Uhr | t-online.de

Bruder des WM-Stars im Training beim KFC: Spielt Großkreutz bald mit Pogba?. Mathias Pogbas letzte Profistation: Bis Sommer 2017 trug der 27-Jährige das Trikot von Sparta Rotterdam. (Quelle: VI Images/TomxBode)

Mathias Pogbas letzte Profistation: Bis Sommer 2017 trug der 27-Jährige das Trikot von Sparta Rotterdam. (Quelle: VI Images/TomxBode)

Der KFC Uerdingen investiert massiv in den Kader. Nach Kevin Großkreutz könnte bald ein weiterer großer Name zum Ex-Bundesligisten stoßen. Es geht um den Bruder eines Weltmeisters.  

Den Namen Pogba kennen Millionen Fußballfans weltweit. Dafür ist hauptsächlich Paul Pogba verantwortlich, der mit Frankreich vor kurzem Weltmeister wurde. Auch die 105 Millionen Euro Ablöse, die Manchester United 2016 für seine Verpflichtung von Juventus Turin locker gemacht hat, haben den 25-Jährigen über die Grenzen seines Heimatlandes bekannt gemacht.

Mathias Pogba beim Training in Uerdingen

In Deutschland deutlich weniger bekannt ist dagegen Mathias Pogba. Der zwei Jahre ältere Bruder des Weltstars spielte zuletzt für Sparta Rotterdam, steht seit vergangenem Sommer allerdings ohne Klub da. Dies könnte sich jedoch zeitnah ändern, denn am Montag absolvierte Mathias Pogba ein Probetraining beim Drittligisten KFC Uerdingen. Dabei hängte sich der 1,94 Meter große Mittelstürmer, der fünf Länderspiele für Guinea gemacht hat, richtig rein. Laut der „Westdeutschen Zeitung“ soll er allerdings Achillessehnen-Probleme haben.

Ob der KFC ihn mit einem Vertrag ausstatten wird, scheint deshalb unsicher zu sein. Zuletzt hatte der ehemalige Bundesligist aus Krefeld durch einige spektakuläre Verpflichtungen auf sich aufmerksam gemacht: Im Sommer stieß beispielsweise Weltmeister Kevin Großkreutz zum Drittliga-Aufsteiger.

Finanziell wird das durch Mikhail Ponomarev ermöglicht, der ordentlich Geld in den Klub pumpt und den Bundesliga-Aufstieg als Ziel ausgegeben hat. Auf dem Weg dahin muss allerdings erst einmal der Aufstieg in die zweite Liga gelingen – und zumindest da sieht es gut aus: Nach vier Spieltagen liegt Uerdingen auf Rang zwei der Tabelle.

Ob Pogba, der neben Sparta Rotterdam untere anderem bei Patrick Thistle (Schottland), Crewe Alexandra (England) und Quimper FC (Frankreich) spielte, dabei ein sportlicher Gewinn wäre, bleibt abzuwarten. Zumindest die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit würde seine Verpflichtung aber sicherlich steigern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal