Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

DFB-Präsident Grindel: EM 2024 könnte Anschub für Olympia sein

EM 2024  

Turnier in Deutschland könnte Anschub für Olympia sein

06.09.2018, 11:12 Uhr | sid, t-online.de

DFB-Präsident Grindel: EM 2024 könnte Anschub für Olympia sein. Blicken zuversichtlich auf die EM 2024: DFB-Präsident Reinhard Grindel (l.), Leon Goretzka und Bundestrainer Joachim Löw (r.). (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Blicken zuversichtlich auf die EM 2024: DFB-Präsident Reinhard Grindel (l.), Leon Goretzka und Bundestrainer Joachim Löw (r.). (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Am 27. September fällt die Entscheidung, ob die EM 2024 in Deutschland oder der Türkei stattfiinden wird. DFB-Präsident Reinhard Grindel sieht in der Kandidatur auch Chancen für die Zukunft.

Für DFB-Präsident Reinhard Grindel könnte eine erfolgreiche Bewerbung um die Fußball-Europameisterschaft 2024 "auch ein Anschub für eine neue Kandidatur in Richtung Olympia in Deutschland sein". Das sagte Grindel bei einem "EURO-Dinner" des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in München.

Derzeit gibt es in Nordrhein-Westfalen ein Konzept namens "Rhein Ruhr City" für eine mögliche Bewerbung 2032. Zuletzt hat Deutschland Olympische Spiele 1972 in München ausgerichtet. Weitere Bemühungen in Berlin, München oder Hamburg waren in den letzten Jahren gescheitert.

WM 2006 als positives Beispiel

Die Fußball-EM 2024 wird am 27. September vergeben. Einziger DFB-Konkurrent ist die Türkei. Grindel bezeichnete die deutsche Bewerbung einmal mehr als "Leuchtturmprojekt für die Spitze und die Basis. Dies ist eine große Chance".

Auch Bundestrainer Joachim Löw hatte vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Donnerstagabend in München gegen Weltmeister Frankreich noch einmal die Bedeutung einer EM in Deutschland unterstrichen. "Der DFB hat alles getan, dass die Euro-Bewerbung erfolgreich wird. Für den deutschen Fußball wäre es sehr erfreulich, wenn das klappt. 2006 hat man gesehen, dass hier eine riesige Euphorie entfacht werden kann", sagte Löw.

Grindel: "Hoffe, dass die Mannschaft ein anderes Bild zeigt"

Grindel hat beim Neustart der deutschen Nationalmannschaft "volles Vertrauen in Jogi Löw und die Mannschaft. Ich bin zuversichtlich, dass wir einen schönen Fußball-Abend erleben", sagte Grindel vor dem Länderspiel der DFB-Elf am Donnerstag (20.45 Uhr) in München gegen Weltmeister Frankreich.


Er hoffe nach dem WM-Desaster von Russland, ergänzte Grindel vor dem Auftakt in der Nations League, "dass die Mannschaft ein anderes Bild zeigt. Ich hoffe, dass den vielen guten Worten auch Taten folgen". Spätestens Donnerstagabend wird klar sein, wie sich das Team präsentiert hat.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal