Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nicht der erste Fall: Hacker-Angriff auf Fifa-Chef Gianni Infantino

Nicht der erste Fall  

Hacker-Angriff auf Fifa-Chef Infantino

31.10.2018, 10:52 Uhr | t-online.de

Nicht der erste Fall: Hacker-Angriff auf Fifa-Chef Gianni Infantino. Wichtige Figur im Weltfußball: Gianni Infantino ist seit 2016 Chef der Fifa.  (Quelle: imago images/ITAR-TASS)

Wichtige Figur im Weltfußball: Gianni Infantino ist seit 2016 Chef der Fifa. (Quelle: ITAR-TASS/imago images)

In den letzten Wochen hat die Fifa eher durch die Planungen der "Mega-WM" in Katar Schlagzeilen gesorgt. Nun wurde der Verbands-Boss durch einen Hacker angegriffen.

Fifa-Präsident Gianni Infantino ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Dies bestätigte der Fußballweltverband Fifa am Dienstag. Dabei sollen die Täter an diverse Informationen gekommen sein. Details wurden allerdings nicht genannt.

Auch Infantino äußerte sich zurückhaltend. "Mein Job bringt es mit sich, Diskussionen und Konversationen zu führen sowie Dokumente, Entwürfe und Ideen zu vielen verschiedenen Themen auszutauschen", erklärte der Fifa-Boss und fügte hinzu: "Ich kann nicht mehr tun, als meinen Job ehrlich und professionell zu erledigen und zu versuchen, die Interessen des Fußballs zu verteidigen."


Ähnlich offen äußerste sich Infantino im Hinblick einer Aufstockung der WM 2022 in Katar von 32 auf 48 Teilnehmer. Mit diesem Thema hatte die Fifa in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen gesorgt. Infantino sagte beim Kongress des asiatischen Kontinentalverbands AFC in Kuala Lumpur: "Es wird auf jeden Fall 2026 so sein. Aber 2022? Ihr kennt mich. Es ist möglich. Warum nicht?"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe