Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Oliver Bierhoff: Marketing-Slogan "Die Mannschaft" des DFB-Teams soll bleiben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAtomkrieg: Scholz kontert PutinSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextRadfahrerin kollidiert mit Lkw – totSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bierhoff: Marketing-Slogan des DFB-Teams soll bleiben

Von sid, t-online
Aktualisiert am 14.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Der umstrittene Marketing-Slogan "Die Mannschaft" sei diskutiert worden, werde aber bleiben, sagt der Direktor der deutschen Nationalmannschaft Oliver Bierhoff.
Der umstrittene Marketing-Slogan "Die Mannschaft" sei diskutiert worden, werde aber bleiben, sagt der Direktor der deutschen Nationalmannschaft Oliver Bierhoff. (Quelle: Jörg schüler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Streit um den Slogan der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat Teamdirektor Oliver Bierhoff ein Machtwort gesprochen. Es gibt allerdings eine kleine Änderung.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird weiterhin als "Die Mannschaft" auftreten. Das bestätigte DFB-Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff (50) der "Bild"-Zeitung. "Nach der WM haben wir vieles kritisch hinterfragt, auch die Marke 'Die Mannschaft'. Die Ergebnisse einer unabhängigen Untersuchung bestärken uns darin, weiter daran festzuhalten", sagte er.

DFB-Präsident Reinhard Grindel (57) hatte die Diskussion um den Slogan nach dem historischen WM-Desaster von Russland befeuert. "Ich nehme auch wahr, dass an der Basis der Begriff 'Die Mannschaft' als sehr künstlich empfunden wird. Auch das sollten wir auf den Prüfstand stellen", hatte er betont.

Nächster Auftritt im März in Wolfsburg

Laut besagter Studie aber habe der Begriff eine hohe Akzeptanz bei jungen Leuten und Frauen, eine Abneigung gebe es dagegen bei Männern ab 60 Jahren. Auch im Ausland habe der Slogan einen hohe Wiedererkennungswert.

Die DFB-Auswahl wirbt auf ihren Trikots, Fan-Artikeln oder etwa dem Teambus mit dem Begriff. Er wurde 2015 eingeführt – auch, weil die deutsche Elf im Ausland häufiger als "Die Mannschaft" bezeichnet wurde.


Eine Änderung gibt es aber doch, wie Generalsekretär Friedrich Curtius der "Bild" sagte: "Der Name soll zum Beispiel im Rahmen von Länderspielen dezenter platziert und zurückhaltender genutzt werden."

Das nächste Länderspiel steigt am 20. oder 21. März in Wolfsburg. Ein Gegner für "Die Mannschaft" ist noch nicht gefunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nnachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Ich hoffe, dass er es selber entscheiden durfte"
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
DFBOliver BierhoffRusslandWolfsburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website