Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild für einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild für einen TextLauterbach erwägt neue MaskenpflichtSymbolbild für einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild für einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild für einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild für einen TextNRA – So mächtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild für einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild für einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild für einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwürfenSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Bericht: Wegen Steinhaus – Kein FC Bayern im Iran-TV

t-online, rh

Aktualisiert am 17.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Bibiana Steinhaus ist die erste Frau, die Partien der Herren-Bundesliga leitet.
Bibiana Steinhaus ist die erste Frau, die Partien der Herren-Bundesliga leitet. (Quelle: Action Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundesliga-Partie am vergangenen Freitag zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München soll aus dem iranischen TV-Programm gestrichen worden sein – das berichtet ARD-Korrespondentin Natalie Amiri.

Weil Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus das Spiel pfiff und bekanntlich bei der Ausübung des Jobs kurze Hose trägt, soll das Spiel der deutschen Eliteliga nicht im iranischen Fernsehprogramm zu sehen gewesen sein. Das berichtet Journalistin Natalie Amiri.

Amiri: "Kurzfristig gecancelt!"

Sie twitterte ein Foto von Steinhaus und schrieb dazu: "Kurzfristig gecancelt! Keine Übertragung des Spiels FC Bayern gegen FC Augsburg im #Iran Staatsfernsehen. Und wer hat Schuld daran: Natürlich wieder Bibi. Bibiana Steinhaus ist eine Frau und trägt kurze Hosen. So etwas soll man nicht im iranischen Staatsfernsehen sehen."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Amiri selbst ist deutsch-iranischer Herkunft und leitet seit dem Jahr 2015 das ARD-Studio in Teheran.

Doch zumindest die Zuschauer auf dem Rest der Welt sahen ein spannendes Spiel in Augsburg: Der FCA wehrte sich lange gegen die Niederlage, doch am Ende behielt der FC Bayern die Oberhand und gewann mit 3:2.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
AS Rom gewinnt als erster Klub die Conference League
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
ARDFC AugsburgFC Bayern München
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website