Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

Sascha Mölders: Ex-Bundesligastürmer beendet Karriere

"Geht mir auf den Sack"  

Ex-Bundesligastürmer Mölders beendet Karriere

16.10.2019, 20:56 Uhr | dpa

Sascha Mölders: Ex-Bundesligastürmer beendet Karriere. Mit 34 Jahren: Sascha Mölders hat bisher 103 Erst- und 82 Zweitligaspiele absolviert. (Quelle: imago images)

Mit 34 Jahren: Sascha Mölders hat bisher 103 Erst- und 82 Zweitligaspiele absolviert. (Quelle: imago images)

Nach über 200 Spielen in den beiden höchsten deutschen Spielklassen wird Sascha Mölders am Saisonende seine Karriere beenden. Dies begründete der aktuell bei Drittligist 1860 spielende Stürmer mit drastischen Worten.

Der frühere Augsburg-Profi und aktuelle "Löwen"-Stürmer Sascha Mölders will am Saisonende seine Laufbahn beenden. "Bisher habe ich es geheim gehalten, aber ich habe mich entschlossen, im Sommer meine Karriere zu beenden. Ich könnte zwar noch einige Jahre spielen, aber das ganze Drumherum geht mir, entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, auf den Sack", sagte der 34-Jährige am Mittwoch in einem Interview der "Augsburger Allgemeinen". "Es geht im Profibereich oft gar nicht mehr um den Fußball und das macht mir keinen Spaß mehr."

Erfolgreichste Zeit FC Augsburg

Mölders war zur Saison 2011/12 zum damaligen Bundesliga-Aufsteiger FC Augsburg gewechselt, für den er der erste Torschütze im Oberhaus war. Im Jahr 2016 schloss er sich dem TSV 1860 München an, für den er heute noch aufläuft. Sportlich sei der FCA die erfolgreichste Zeit seiner Karriere gewesen, sagte Mölders. "Die Bundesliga ist einfach das Maß aller Dinge. Wir waren immer Abstiegskandidat Nummer eins und sind bis nach Europa gekommen. Wir hatten einfach von den Typen her ein geiles Team. Da hat alles gepasst."


Für Mölders ist nach der laufenden Saison nach 14 Jahren "definitiv" Schluss mit Profifußball. "Ich werde irgendwo im Umkreis in der Regionalliga Bayern als Spielertrainer arbeiten. Es gibt schon zwei, drei lose Kontakte zu Vereinen. Im Winter werde ich beginnen, die notwendigen Gespräche zu führen", sagte der Angreifer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal