Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nach zwei Platzverweisen: Kreisliga-Schiedsrichter mit Eckfahne verprügelt

Nach zwei Platzverweisen  

Kreisliga-Schiedsrichter mit Eckfahne verprügelt

22.10.2019, 10:20 Uhr | t-online, dsl

Nach zwei Platzverweisen: Kreisliga-Schiedsrichter mit Eckfahne verprügelt. Rote Karte: Ein Amateur-Schiedsrichter wurde nach zwei Platzverweisen verprügelt. (Quelle: imago images/Inpho Photography)

Rote Karte: Ein Amateur-Schiedsrichter wurde nach zwei Platzverweisen verprügelt. (Quelle: Inpho Photography/imago images)

In Baden-Württemberg wurde ein Unparteiischer von Spielern körperlich angegriffen. Auslöser der Gewalt war eine drastische Entscheidung des Spielleiters.

In einer Kreisliga-Partie in Aidlingen-Dachtel bei Stuttgart ist es zu wüster Gewalt gegen den Schiedsrichter gekommen. Wie die "Bild" berichtet, wurde der Unparteiische am Sonntag von drei Spielern angegriffen. Dabei soll er durch Tritte am Bein verletzt worden sein.

Auslöser des Gewaltexzesses waren wohl zwei Platzverweise, die der Schiedsrichter erteilt hat. Daraufin soll er mit Faustschlägen und Tritten angegangen worden sein. Auch mit einer der Eckfahnen sei auf den Spielleiter eingeprügelt worden.


Erst die herbeigerufene Polizei konnte die Situation beruhigen. Nun sucht das Polizeirevier Sindelfingen nach Zeugen der Attacke. Zuschauer, die zur Identifizierung der Prügler beitragen können, sollten sich unter folgender Telefonnummer melden: 07031/6970.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal