Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: 1860 erklimmt die Spitze – Dresden siegt im Elb-Duell

3. Liga  

1860 erklimmt die Spitze – Dresden siegt im Elb-Duell

10.10.2020, 16:29 Uhr | sid

3. Liga: 1860 erklimmt die Spitze – Dresden siegt im Elb-Duell. Tabellenführer in der 3. Liga: Sascha Mölders (hi.) erlebt mit 1860 München momentan einen Höhenflug. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Tabellenführer in der 3. Liga: Sascha Mölders (hi.) erlebt mit 1860 München momentan einen Höhenflug. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Nach Jahren des sportlichen Abstiegs gibt es für die Fans von 1860 München einen Lichtblick: Der Ex-Meister hat sich in der 3. Liga an die Spitze gesetzt. Zuvor wurde Lübeck deutlich geschlagen. Auch Dresden gewann.

Der ehemalige Bundesligist 1860 München hat sich am vierten Spieltag der 3. Liga zunächst an die Spitze gesetzt. Die Löwen gewannen ihr Heimspiel gegen Aufsteiger VfB Lübeck trotz eines 0:1-Rückstandes mit 4:1 (2:1).

Die Sechziger weisen 10 Punkte auf und führen vor Aufsteiger 1. FC Saarbrücken (7), der aufgrund der Spielabsage der Partie beim MSV Duisburg am Freitag nicht punkten konnte. Marius Willsch (29.) und Torjäger Sascha Mölders (36.) drehten die Partie für die Löwen, nachdem die Norddeutschen durch Patrick Hobsch (8.) in Führung gegangen waren. Richard Neudecker (62.) und Stefan Lex (66.) erhöhten auf 4:1 für die Löwen.

Rückschlag für Verl

Aufsteiger SC Verl kassierte hingegen nach einem Start mit sieben Punkten aus drei Spielen eine 2:3 (1:3)-Heimpleite gegen Hansa Rostock. Die Norddeutschen, die mehr als eine halbe Stunden in Unterzahl spielen mussten, schlossen durch den Erfolg zu den Ostwestfalen auf.

Pure Freude: Dresdens Yannick Stark (l.) bejubelt mit seinen Kollegen sein entscheidendes Tor gegen dem FCM. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Pure Freude: Dresdens Yannick Stark (l.) bejubelt mit seinen Kollegen sein entscheidendes Tor gegen dem FCM. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Bentley Baxter Bahn (31., Foulelfmeter), Nico Neidhart (35.) und Maurice Litka (43.) trafen für die Mecklenburger. Aygün Yildirim (37.) gelang das zwischenzeitliche 1:1, Mehmet Kurt (55.) das 2:3. Rostocks Damian Roßbach sah wegen groben Foulspiels (58.) die Rote Karte.

Im Südwest-Derby trennten sich der 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim 1:1 (0:1). Joseph Boyamba (7.) schoss die Kurpfälzer des SV Waldhof in Führung, Marlon Ritter (77.) glich für die Roten Teufel aus. Im Elbe-Duell behielt Dynamo Dresden gegen den 1. FC Magdeburg mit 1:0 (0:0) die Oberhand. Yannick Stark (54.) sicherte die drei Punkte für den Zweitliga-Absteiger.

Torloses Remis zwischen Türkgücu und SVWW

Aufsteiger Türkgücu München und der SV Wehen Wiesbaden spielten 0:0. Bayern München II, der Meister der vergangenen Drittliga-Saison, kam über ein 1:1 (0:0) beim KFC Uerdingen in Düsseldorf nicht hinaus.

Das für Freitagabend angesetzte Spiel zwischen Duisburg und Saarbrücken war aufgrund von zwei weiteren Coronafällen bei den Gastgebern abgesagt worden, insgesamt wurden vier Coronafälle im MSV-Team verzeichnet. Es war die erste coronabedingte Absage in der laufenden Drittliga-Saison.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal