HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

DFB-Team: Jogi Löw nominiert wohl Thomas Müller für die EM 2021


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier gibt es jetzt UnwetterSymbolbild für einen TextBayern-Fans feiern GegenspielerSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 Jahren
F1: So läuft das 3. Training in Singapur
Symbolbild für einen TextNigeria verbietet weiße Models
2. Liga: Nordderby in Kiel
Symbolbild für ein VideoTesla zeigt menschenähnlichen RoboterSymbolbild für einen TextBayer-Sportchef wütet nach PleiteSymbolbild für einen TextSchlagerstar legt sich neuen Namen zuSymbolbild für einen TextRückschlag: Nächster BVB-Star fällt ausSymbolbild für einen TextGroßeinsatz: 13 Verletzte bei KirmesSymbolbild für einen Watson TeaserGroße Sorge um RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bericht: Löw nominiert Müller für die EM

Von dpa
Aktualisiert am 17.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Thomas Müller: Der Bayern-Stürmer soll vor einer Rückkehr in die Nationalmannschaft stehen.
Thomas Müller: Der Bayern-Stürmer soll vor einer Rückkehr in die Nationalmannschaft stehen. (Quelle: ULMER Pressebildagentur/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es sieht so aus, als hätte Jogi Löw seine erste Kader-Entscheidung für die EM getroffen. Berichtet wird, dass Thomas Müller auf jeden Fall dabei sein wird. Am Mittwoch wird der Kader offiziell bekannt gegeben,

Thomas Müller soll einem Bericht der "Bild" zufolge nach mehr als zwei Jahren in die Nationalmannschaft zurückkehren. Bundestrainer Joachim Löw beabsichtige, den 31-Jährigen für die EM in diesem Sommer zu nominieren, schrieb die Zeitung am Montag auf ihrer Internetseite. Der DFB bestätigte die Personalie zunächst nicht, Löw will seinen Kader für die EM-Endrunde vom 11. Juni bis 11. Juli an diesem Mittwoch bekanntgeben.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Sein 100. und bislang letztes Länderspiel hatte Müller im November 2018 in der Nations League gegen die Niederlande (2:2) bestritten. Vier Monate später folgte die damals unerwartete Ausbootung durch Löw, der auch Mats Hummels und Jérôme Boateng aussortierte. Der Bundestrainer hatte den umstrittenen Schritt damit begründet, nach der WM-Enttäuschung 2018 in Russland und dem folgenden Abstieg aus der besten Gruppe der Nations League einen personellen Neuanfang einleiten zu wollen.

Der "Bild" zufolge darf auch Hummels auf ein Comeback hoffen, bei Boateng ist die Entscheidung dagegen wohl negativ ausgefallen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"80 Millionen Bundestrainer" – Boateng kritisiert DFB-Fans
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
DFBJoachim LöwMats HummelsNationalmannschaftThomas Müller
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website