• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Scheidender Bayern-Co-Trainer - Thrombosen im Bein: Pause für Klose - Kein Wechsel zum DFB


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextJunge Japaner sollen mehr Alkohol trinkenSymbolbild für einen TextHund beißt Kleinkind – Frauchen flüchtetSymbolbild für ein VideoHai kommt Badegästen gefährlich naheSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Thrombosen im Bein: Pause für Klose - Kein Wechsel zum DFB

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Muss vorerst kürzer treten: Miroslav Klose.
Muss vorerst kürzer treten: Miroslav Klose. (Quelle: Matthias Balk/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

München (dpa) - Fußball-Weltmeister Miroslav Klose muss wegen zwei Thrombosen im Bein eine Zwangspause einlegen und wird vorerst keinen Trainerposten im Fußball antreten.

Das teilte der Ex-Nationalspieler in einem "Kicker"-Interview mit. "Die Diagnose war dann schon ein kleiner Schock für mich", sagte der scheidende Co-Trainer des FC Bayern München und fügte hinzu: "Die Ärzte haben mir sehr deutlich gemacht, dass man mit dieser Situation nicht spaßen sollte. Für die erste Zeit haben sie fast totale Ruhe verordnet. Ich darf keinen Schlag abbekommen, kann nicht joggen, nicht schwimmen - aber vor allem nicht Fußball spielen. Ich bin fast durchgedreht im Trainingslager."

Allen Interessenten abgesagt

Der 42-jährige Klose war zuletzt unter anderem als neuer Cheftrainer bei Zweitligist Fortuna Düsseldorf im Gespräch. Der frühere Weltklasse-Torjäger will aber zunächst wieder gesund werden. "Mir wurde in den folgenden Tagen klar, dass ich so niemals meine Trainerkarriere im Profifußball starten möchte. Entweder richtig oder gar nicht. Oder eben etwas später." Allen Interessenten habe er abgesagt.

In zwei Wochen habe er einen Termin "bei einem absoluten Spezialisten". Dann hofft Klose, Konkreteres sagen zu können. "Ich muss mir diese kurze Auszeit jetzt leider nehmen, aber danach werde ich angreifen, genau wie ich als Trainer sein muss, um eine Mannschaft begeistern zu können."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Nach Zwangspause Cheftrainer werden

Nach seiner Zwangspause will Klose als Cheftrainer arbeiten. Der Job des Assistenten bei der deutschen Nationalmannschaft ist für ihn kein Thema. "Weiterhin Co-Trainer zu sein, fühlt sich als der falsche Weg an, auch wenn es mit Hansi Flick als Bundestrainer menschlich und fachlich gepasst hätte. Aber es wäre der bequemere Weg, den will ich nicht gehen." Er brenne darauf, seine Vorstellungen mit einer Mannschaft umzusetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Julian Buhl
DFBFC Bayern MünchenMiroslav KloseThrombose
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website