Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

EM 2021: Leverkusens Schick sichert Tschechien den Sieg in Schottland


EM 2021  

Schick trifft von der Mittellinie – und sichert Tschechien-Sieg in Schottland

14.06.2021, 18:46 Uhr | t-online, ak

EM 2021: Leverkusens Schick sichert Tschechien den Sieg in Schottland. Patrik Schick: Der Tscheche erzielte gegen Schottland ein echte Traumtor. (Quelle: dpa/Andrew Milligan/PA Wire)

Patrik Schick: Der Tscheche erzielte gegen Schottland ein echtes Traumtor. (Quelle: Andrew Milligan/PA Wire/dpa)

Leverkusens Patrik Schick ist im Spiel seiner Tschechen gegen Schottland das mit Abstand spektakulärste Tor dieser EM gelungen. Dabei profitierte er von seiner raffinierten Schusstechnik und sicherte seinem Team den ersten Sieg.

Auf so ein Tor warten die meisten Profifußballer ein Leben lang: Patrik Schick hat bei Tschechiens Spiel gegen Schottland von der Mittellinie getroffen – und seinem Team damit den ersten Sieg bei dieser EM gesichert.

Ein unglaublicher Treffer, bei dem der Stürmer von Bayer Leverkusen nach einem Konter kurz vor der Mittellinie an die Kugel kam und diese halb aus der Drehung direkt über den zu weit vorne stehenden Schottland-Torwart David Marshall in den Kasten bugsierte. Dass ihm das wirklich so gelungen ist, bleibt selbst bei mehrmaligem Ansehen ein kleines Rätsel. Ein Tor wie ein Gedicht.

Es ist der Treffer, der den tschechischen 2:0-Erfolg im historischen Hampden Park von Glasgow perfekt machte – und mit dem sich Schick zum Mann des Spiels krönte. Denn auch der erste Treffer der Tschechen in der 42. Minute ging auf das Konto des Bundesliga-Profis.

So lief das Spiel:

23 lange Jahre, seit der WM 1998, hatten die Schotten ein Turnierspiel herbeigesehnt. "Das ganze Land steht hinter euch", hatte die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon in einer Video-Ansprache vor Anpfiff versichert: "Jeder Schottland-Fan hat so lange Zeit gewartet – auf diesen Moment!" Entsprechend laut schallte "Flower of Scotland" vor Anpfiff durch den Hampden Park.

Die schottischen Fans sorgten dim Hampden Park für Gänsehaut-Atmosphäre. (Quelle: imago images/Andrew Milligan)Die schottischen Fans sorgten im Hampden Park für Gänsehaut-Atmosphäre. (Quelle: Andrew Milligan/imago images)

Angetrieben von ihren frenetischen Fans suchten die Schotten gleich den Weg nach vorne, am liebsten über die linke Seite mit Antreiber und Kapitän Andy Robertson von Jürgen Klopps FC Liverpool. Die Tschechen ließen sich in viele Zweikämpfe verwickeln, dabei sorgten sie bei schnellem Umschalten für Gefahr.

So scheiterte Schick (15.) aus zwölf Metern an Marshall, Elfmeter-Held aus dem Play-off-Krimi in Serbien im vergangenen November. Auf der Gegenseite zielten Stürmer Lyndon Dykes (18.) und Robertson (32.) zu ungenau.

Kurz vor der Halbzeit münzten die Tschechen eine eigentlich abgewehrte Ecke zur Führung um. Nach toller Flanke von Vladimir Coufal setzte Schick sich gegen gleich zwei Verteidiger durch und köpfte platziert ins lange Eck. Nach dem Seitenwechsel brachte Schottland Che Adams für die Offensive ins Spiel, und wieder gehörte die Anfangsphase den Schotten. Jack Hendrys Lattentreffer (48.) aus 18 Metern ließ tosenden Applaus aufbranden. Doch dann fasste sich der clevere Schick bei einem Konter knapp drei Meter weit in der schottischen Hälfte ein Herz und erzielte das Tor seines Lebens.

Schottland – Tschechien 0:2
Torschütze: Schick (42./52.)

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: