Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Oberschenkelverletzung: EM für Russlands Routinier Schirkow vorzeitig beendet


Oberschenkelverletzung  

EM für Russlands Routinier Schirkow vorzeitig beendet

15.06.2021, 15:07 Uhr | dpa

Oberschenkelverletzung: EM für Russlands Routinier Schirkow vorzeitig beendet. Für Juri Schirkow ist die EM beendet.

Für Juri Schirkow ist die EM beendet. Foto: Maksim Konstantinov/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

St. Petersburg (dpa) - Für den Routinier Juri Schirkow ist die Fußball-EM vorzeitig beendet. Dies schrieb der russische Fußballverband bei Twitter und verwies auf eine Oberschenkelverletzung, die Schirkow am Wochenende erlitten hatte.

Zuvor hatte Trainer Stanislaw Tschertschessow das EM-Aus des Defensivakteurs auf der Pressekonferenz angedeutet. Ich fürchte, dass wir ihn für das ganze Turnier verloren haben", sagte Tschertschessow vor dem Spiel gegen Finnland an diesem Mittwoch (15.00 Uhr/MagentaTV) in St. Petersburg.

Schirkow hatte sich beim 0:3 gegen Belgien verletzt und wurde ausgewechselt. Der 37 Jahre alte Routinier ist der mit Abstand erfahrenste Spieler im Kader der Russen und hatte die Partie als Linksverteidiger begonnen. Bei Verteidiger Fjodor Kudriaschow und Mittelfeldspieler Daler Kusjajew, der mit Belgiens Timothy Castagne zusammengestoßen war, klang Tschertschessow für eine schnelle Rückkehr bei der EM deutlich optimistischer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: