Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Fälle unter Scholz' MitarbeiternSymbolbild für einen TextUkraine: Wirbel um Ex-Präsident PoroschenkoSymbolbild für einen TextBecker-Tochter teilt freizügiges FotoSymbolbild für einen TextEasyjet streicht hunderte FlügeSymbolbild für einen TextFrau lässt vier Hunde im heißen Auto – totSymbolbild für einen TextF1: So lief das 3. Training in MonacoSymbolbild für einen TextZwei Tote bei StuttgartSymbolbild für einen TextFynn Kliemann: "Habe Scheiße gebaut"Symbolbild für einen TextSeltene Bilder von Bruce WillisSymbolbild für einen TextVanessa Mai: Im Traumkleid in CannesSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance": Ex-Profis fordern andere Besetzung

DFB-Küken Musiala: 90 Minuten Ronaldo beobachten hilft mir

Von dpa
Aktualisiert am 27.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Mit 18 das Kücken iim DFB-Team bei der EM: Jamal Musiala.
Mit 18 das Kücken iim DFB-Team bei der EM: Jamal Musiala. (Quelle: Christian Charisius/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

München (dpa) - Der deutsche Jung-Nationalspieler Jamal Musiala hofft nach dem EM-Achtelfinale gegen England auf einen weiteren Trip nach London.

"Ein Finale in Wembley zu spielen, wäre eine sehr große Ehre. Ich will nach Dienstag noch einmal auf die Insel zurückkehren", sagte der 18-Jährige vom deutschen Fußball-Meister FC Bayern München der "Bild". Die deutsche Nationalmannschaft tritt am Dienstag (18.00 Uhr/ARD und Magenta TV) im EM-Achtelfinale gegen England an. Auch beide Halbfinals und das Endspiel sollen in London stattfinden.

Musiala hatte bei den ersten beiden Partien gegen Frankreich (0:1) und Portugal (4:2) nicht im Spieltagskader gestanden. Beim 2:2 gegen Ungarn wurde er eingewechselt und bereitete den Siegtreffer durch Leon Goretzka vor. "Ich habe mich unheimlich gefreut, die Chance zu bekommen. Das ganze Turnier ist für mich eine unglaubliche Erfahrung", sagte der jüngste Turnierspieler in der DFB-Historie.

"Selbst als ich die ersten beiden Partien auf der Tribüne saß, habe ich mitgefiebert, die Eindrücke aufgesaugt: sowohl aus unserer Mannschaft als auch vom Gegner. Allein Ronaldo 90 Minuten beobachten zu können - das bringt mich weiter", sagte Musiala.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
100-Millionen-Paket? Bayern pokert offenbar um zwei Stars
ARDDFBFC Bayern MünchenLondonNationalmannschaft
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website