Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft >

Nationalmannschaft - Ridle Baku: Kontakt mit Flick "schon etwas länger her"

Nationalmannschaft  

Ridle Baku: Kontakt mit Flick "schon etwas länger her"

05.08.2021, 02:34 Uhr | dpa

Nationalmannschaft - Ridle Baku: Kontakt mit Flick "schon etwas länger her". Ridle Baku fühlt sich noch nicht so richtig als Nationalspieler.

Ridle Baku fühlt sich noch nicht so richtig als Nationalspieler. Foto: Marton Monus/dpa. (Quelle: dpa)

Wolfsburg (dpa) - Ridle Baku fühlt sich noch nicht als Fußball-Nationalspieler. "Bislang nicht, nein", sagte der 23-Jährige auf eine entsprechende Frage in einem Interview des "Kicker".

Der Profi des VfL Wolfsburg bestritt am 11. November vergangenen Jahres in Leipzig beim 1:0 im Testspiel gegen Tschechien sein erstes und bislang einziges Match in der A-Nationalmannschaft. Mit der U21 gewann er in diesem Sommer den EM-Titel.

Mit dem neuen Nationaltrainer Hansi Flick habe er mal Kontakt gehabt, "aber das ist schon etwas länger her. Ich habe in der U-18-Nationalmannschaft gespielt, ich glaube, Herr Flick war damals DFB-Sportdirektor. Wir haben in Israel gespielt, er kam auf mich zu, gab mir taktische Anweisungen und sagte mir, was ich noch verbessern kann", erklärte Baku.

Er würde es auch nicht so formulieren, dass er demnächst eine Kontaktaufnahme erwarte, betonte er, "aber ich würde mich freuen, wenn der Weg in der Nationalmannschaft weitergehen kann für mich".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: