Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Premier League - Manchester City deklassiert dezimierten FC Arsenal mit 5:0

Premier League  

Manchester City deklassiert dezimierten FC Arsenal mit 5:0

28.08.2021, 15:39 Uhr | dpa

Premier League - Manchester City deklassiert dezimierten FC Arsenal mit 5:0. Manchester Citys Ferran Torres (l) erzielt das zweite Tor für seine Mannschaft.

Manchester Citys Ferran Torres (l) erzielt das zweite Tor für seine Mannschaft. Foto: Rui Vieira/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Manchester (dpa) - Der englische Fußballmeister Manchester City hat am dritten Spieltag der Premier League den FC Arsenal deklassiert.

Die Elf von Trainer Pep Guardiola setzte sich in Überzahl mit 5:0 (3:0) gegen das Team von Guardiolas früherem Assistenten Mikel Arteta durch. Arsenal-Coach Arteta steht nach einem desaströsen Saisonstart mit drei Pleiten und null Toren in der Liga unter Druck.

Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan (7. Minuten) erzielte vor heimischem Publikum das Führungstor für die überlegenen Cityzens. Ferran Torres (12.) traf zum 2:0, bevor sich Arsenal-Profi Granit Xhaka einen Aussetzer leistete. Der Schweizer, der gerade seinen Vertrag bei den Gunners verlängert hat, ging mit gestreckten Beinen in den Zweikampf mit Joao Cancelo und kassierte dafür die Rote Karte.

Die dezimierten Gäste aus London zeigten anschließend Auflösungserscheinungen, und viele Arsenal-Fans verließen das Etihad-Stadion vorzeitig. Noch vor der Pause erhöhte Gabriel Jesus (43.) für Man City, bevor Rodrigo (53.) und erneut Torres (84.) in der zweiten Hälfte das Debakel für die Arteta-Elf perfekt machten. Dabei verhinderte der deutsche Arsenal-Torwart Bernd Leno mit einigen Paraden sogar eine noch höhere Niederlage für seine Mannschaft.

Bei den Man-City-Fans sorgte der deutliche Heimsieg für euphorische Stimmung nach einer ernüchternden Transferwoche. Am Mittwoch hatte Guardiolas Wunschstürmer Harry Kane klargestellt, dass er bei Tottenham Hotspur bleiben wird. Am Freitag schnappte Lokalrivale Man United dem Guardiola-Club Superstar Cristiano Ronaldo weg, den City nach der Kane-Absage verpflichten wollte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: