Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

DFB-U21 im Liveticker: Wie läuft der Einstand für Kuntz-Nachfolger Di Salvo?

DFB-U21 gegen Israel  

Doppelschlag – Deutschland dreht die Partie kurz vor Schluss

07.10.2021, 18:07 Uhr | t-online, dsl, BZU

DFB-U21 im Liveticker: Wie läuft der Einstand für Kuntz-Nachfolger Di Salvo?. Flügelstürmer Kevin Schade (l.) im Duell mit einem israelischen Gegenspieler: Das deutsche Team ist im Spitzenspiel der EM-Qualifikation gefordert. (Quelle: Getty Images/Christof Koepsel)

Flügelstürmer Kevin Schade (l.) im Duell mit einem israelischen Gegenspieler: Das deutsche Team ist im Spitzenspiel der EM-Qualifikation gefordert. (Quelle: Christof Koepsel/Getty Images)

Die deutsche U21-Nationalmannschaft will mit Antonio Di Salvo an die Erfolge von Vorgänger Stefan Kuntz anknüpfen. Zum Einstand geht es gegen Israel. Wie präsentiert sich die DFB-Elf beim Debüt des neuen Cheftrainers?

Jetzt wird es ernst für Antonio Di Salvo: Der neue Cheftrainer der deutschen U21 feiert im EM-Qualispiel gegen Israel seinen Einstand als Chef an der Seitenlinie der DFB-Elf. Ein gutes Omen für den Kuntz-Nachfolger könnte der Spielort sein. Die Partie gegen Israel findet in seiner Heimatstadt Paderborn statt.

DEUTSCHLAND 3:2 ISRAEL

Abpfiff – Das Spiel ist aus! Deutschlands U21 beschert ihrem neuen Bundestrainer Antonio Di Salvo einen Einstand nach Maß und gewinnt dank zweier Treffer innerhalb von drei Minuten in der Schlussphase mit 3:2 gegen Israel. 

90.+4 Minute – DI Salvo gönnt Schade den großen Abgang und nimmt den Freiburger kurz vor dem Abpfiff vom Platz. Nicht nur wegen seines Treffers war der Bundesligaprofi einer der Spieler des Abends. Für ihn kommt Bochums Bella Kotchap für die letzten Augenblicke auf den Platz.

90.+1 Minute – TOR für Deutschland! Ja, was ist denn hier plötzlich los? Deutschland dreht das Spiel in weniger als drei Minuten. Tillman setzt sich im Fünfmeterraum per Kopfball durch, Israel ist kurz unsortiert – und genau das nutzt Burkardt aus. Der Mainzer spritzt zwischen Abwehrspieler und Torwart und spitzelt den Ball mit Willen (und etwas Glück) über die Linie.

88. Minute – TOR für Deutschland! Kevin Schade gleicht für Deutschland gegen Israel aus. Unglaublich, wie hoch der Freiburg-Profi in der Luft steht, als ihn die Flanke im gegnerischen Sechzehner erreicht. Gegen den wuchtigen und platzierten Kopfball hat der israelische Torwart keine Chance.

87. Minute – Kaum wird Deutschlands Offensive moniert, kommt der nächste potenziell gefährliche Torabschluss. Potenziell, weil Burkardt nach toller Annahme und Drehung den Ball genau auf den Körper des israelischen Torwarts schießt.

86. Minute – Die Schlussphase ist ein Spiel auf ein Tor. Israel kommt kaum noch zu Entlastung, Deutschland macht aus seinem erdrückendem Ballbesitz jedoch auch sehr wenig. 

83. Minute – Jetzt wird es wild in Paderborn. Burkardt bleibt nach einem Luftzweikampf im Strafraum liegen, das Publikum fordert Elfmeter, die DFB-Elf spielt jedoch weiter. Als der Ball erneut in Richtung Strafraum segelt, erhebt sich der zuvor zusammengekauert auf dem Boden liegende Burkhardt wie durch Zauberei ...

77. Minute – Doppelwechsel bei Deutschland. Di Salvo nimmt Netz und Keitel vom Platz. Für das Duo kommen Katterbach und Krauß ins Spiel.

76. Minute – Die nächste starke Parade des israelischen Schlussmanns. Nach einem Standard bringt Deutschland den nächsten Kopfball gefährlich aufs Tor. Doch Niron taucht extrem schnell ab und kann den Ball vor der Linie abwehren.

75. Minute – Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Deutschland hat deutlich mehr Ballbesitz, kommt immer wieder gefährlich vor das israelische Tor. Einzig die Abschlüsse auf den gegnerischen Kasten fehlen. Was fällt Bundestrainer Di Salvo noch ein?

70. Minute – Was für eine Szene! Netz flankt den Ball in den Strafraum, wo sich Burkardt in die Höhe schraubt und den Ball wuchtig aufs Tor köpft. Israels Schlussmann pariert stark, aber kann den Ball nur nach vorne abwehren, wo Tillman bereit steht – den Ball jedoch an die Latte knallt.

67. Minute – Der Wechsel ist vollzogen: Leweling kommt für den besonders in der ersten Hälfte sehr überzeugenden Shuranov rein. Der Fürther ordnet sich auf dem linken Flügel ein, Mainz' Burkardt rückt dafür in Sturmzentrum.

65. Minute – Der erste Wechsel bei Di Salvos Team bahnt sich an. Fürths Leweling macht sich an der Seitenlinie fertig. Der Offensivspieler soll wohl für mehr Durchschlagskraft gegen die beherzt verteidigenden Israelis sorgen.

60. Minute – Mbom versucht es mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe. Keine schlechte Idee gegen die dicht gestaffelte israelische Defensive. Der Ball kommt jedoch zu zentral aufs Tor. Kein Problem für den Schlussmann.

56. Minute – Deutschland will sofort eine Reaktion zeigen. Schade nimmt sich ein Herz, geht ins Dribbling und drängt in den gegnerischen Strafraum ein. Sein Abschluss aus spitzem Winkel bringt jedoch nur eine Ecke ein, die ohne Wirkung bleibt.

51. MinuteTOR für Israel. Aus dem Nichts geht der Gast erneut in Führung. Israel dreht auf, die passive DFB-Abwehr stört nicht entscheidend. Den entstehenden Platz nutzt Israel für eine Flanke, die im Fünfmeterraum technisch stark von Gandelman angenommen, verarbeitet und verwertet wird. Gegen den Drehschuss des Stürmers hat Torwart Philipp keine Chance.

48. Minute – Die erste Annäherung ans israelische Tor nach Wiederanpfiff: Burkardt zieht aus spitzem Winkel ab, ein Israeli kann den Ball jedoch noch ans Außennetz lenken. Die darauffolgende Ecke sorgt für keine Gefahr.

46. Minute – Die Partie in Paderborn ist wieder angepfiffen. Während die Gäste aus Israel zwei Mal wechseln, geht Deutschland unverändert in die abschließenden 45 Minuten.

45. Minute – Halbzeit in Paderborn. Die deutsche U21 zeigt insgesamt eine gute Leistung gegen Israel. Das Gegentor wäre mit etwas mehr Aufmerksamkeit und besserer Rückwärtsbewegung vermeidbar gewesen. Der Ausgleich durch Malik Tillman in der 34. Minute war hochverdient, auch weil die DFB-Junioren die Israelis immer wieder durch ihr Kombinationsspiel in die Ecke drängten. 

41. Minute – Deutschland steht nach dem Ausgleich weiter hoch, drängt Israel tief ins letzte Drittel. Die Jungs von Antonio Di Salvo scheinen noch vor dem Halbzeitpfiff die Führung erzwingen zu wollen.

34. Minute – TOR für Deutschland. Malik Tillman gleicht für die DFB-Junioren aus. Wieder einmal weiß der starke Shuranov zu glänzen, schirmt den Ball mit dem Rücken zur israelischen Abwehr ab und legt mit einer Körperdrehung auf den Stürmer des FC Bayern II ab, der nur noch am Torwart vorbei einschieben muss.

33. Minute – Fast der Ausgleich für Deutschland: Shuranov bringt nach einer Ecke einen wuchtigen Kopfball aufs israelische Tor, doch der Keeper pariert stark.

28. Minute – TOR für Israel. Da hat die deutsche Abwehr gepennt. Mbom vergisst seinen Gegenspieler Leidner im Rücken, der sich nach einem Steilpass absetzt und allein vor Phillip ins deutsche Tor einschiebt.

25. Minute – Was für eine Chance für Deutschland: Shuranov lässt auf engstem Raum drei, vier Israelis aussteigen, legt auf Tillman ab, der Stiller bedient. Der Ex-Münchner gerät allein vorm Torwart jedoch in Rücklage und jagt den Ball weit über die Latte.

16. Minute – Israel kommt immer besser ins Spiel. Der Gast drängt Deutschland sehr tief in die eigene Hälfte, versucht mit Flanken seine Stürmer im Strafraum zu bedienen. Die DFB-Abwehr köpft bislang jedoch jeden Ball sicher und sauber aus dem Sechzehner.

13. Minute – Deutschland ist das bessere Team und spielt sich mehr Chancen heraus, doch im finalen Pass ist man noch zu ungenau. Keitel stürmt über rechts in den Strafraum, legt quer, doch der Ball landet im Rücken des schnellen Burkardt.

10. Minute – Freistoß für das DFB-Team von der linken Strafraumgrenze nach Foul an Luca Netz. Tillman führt aus und bringt den Ball an den langen Pfosten, wo Schade lauert. Sein Kopfball knallt gegen den Pfosten! Pech für Deutschland.

8. Minute – Israel wird langsam mutiger und kommt häufiger aus der eigenen Hälfte raus. Ein erster Abschluss bleibt ohne Gefahr, doch im Konter sieht Nürnbergs Shuranov, dass der gegnerische Keeper weit vor dem eigenen Tor steht und versucht es mit einem Distanzschuss aus rund 40 Metern. Der Ball ist jedoch nicht hoch genug und wird problemlos abgefangen.

3. Minute – Da ist die erste Möglichkeit für die DFB-Junioren. Tillman steckt am Strafraum einen Ball in Richtung Schade, doch ein Verteidiger bekommt gerade noch so das Bein dazwischen. Der Abpraller landet fast bei Burkardt, der jedoch knapp verpasst.

2. Minute – Deutschland spielt in einem 4-2-3-1 im Ballbesitz. Die Flügelstürmer stehen sehr hoch und sollen mit ihrem Tempo den Gegner unter Druck setzen.

1. Minute – Anpfiff in Paderborn! Die Partie in der Benteler-Arena hat begonnen. 

18:12 Uhr – Di Salvo hatte auf der Pressekonferenz gesagt, spielerisch sei keine große Änderung zu erwarten. Er wolle ähnlichen Fußball spielen wie Vorgänger Kuntz. Mal sehen, ob er das auch durchzieht. 

18:09 Uhr – Die Mannschaften sind da. Es wird Zeit für die Nationalhymnen beider Länder. 

18:00 Uhr – In 15 Minuten wird das erste Länderspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft nach dem Ende der Ära Stefan Kuntz in der Paderborner Benteler-Arena angepfiffen. Fans und Beobachter hoffen, dass das EM-Qualifikationsspiel gegen Israel auch der erfolgreiche Start in die Amtszeit von Antonio Di Salvo als Bundestrainer des DFB-Nachwuchs wird. Auf diese Elf setzt der 42-Jährige bei seinem Debüt:

Philipp (TSG Hoffenheim) – Netz (Borussia Mönchengladbach), Thiaw (Schalke 04), Bauer (Greuther Fürth), Mbom (Werder Bremen) – Stiller (TSG Hoffenheim), Keitel (SC Freiburg) – Burkardt (Mainz 05), Tillman (Bayern München), Schade (SC Freiburg) – Shuranov (1. FC Nürnberg)

Auf israelischer Seite sind aus deutscher Sicht fast alle Namen unbekannt. Doch ein Spieler bringt tatsächlich Bundesliga-Erfahrung mit. Mittelfeldmann Ilay Elmkies (Rückennummer 8 ) gehört der TSG Hoffenheim. Aktuell ist der 21-Jährige allerdings an Admira Wacker (Österreich) verliehen.

17:45 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zum U21-Länderspiel zwischen Deutschland und Israel in der EM-Qualifikation.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: