Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

DFB-Pokal: Leipzig verzichtet zu Gunsten von Babelsberg auf Einnahmen

DFB-Pokal  

Leipzig verzichtet zu Gunsten von Babelsberg auf Einnahmen

25.10.2021, 19:52 Uhr | dpa

DFB-Pokal: Leipzig verzichtet zu Gunsten von Babelsberg auf Einnahmen. Der Eingang zum Karl-Liebknecht-Stadion im Potsdamer Stadtteil Babelsberg.

Der Eingang zum Karl-Liebknecht-Stadion im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB. (Quelle: dpa)

Potsdam (dpa) - Der SV Babelsberg 03 kann sich über die vollen Einnahmen aus dem DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig freuen.

Wie beide Clubs mitteilten, verzichtet der Fußball-Bundesligist zu Gunsten des Potsdamer Regionalliga-Clubs auf den ihm zustehenden Anteil der Zuschauereinnahmen aus der Partie am Dienstagabend (18.30 Uhr/Sky) im Karl-Liebknecht-Stadion.

Üblicherweise erhalten beide Vereine je 45 Prozent der Gesamtsumme, die restlichen zehn Prozent gehen an den Deutschen Fußball-Bund. Das Karl-Liebknecht-Stadion ist am Dienstagabend mit 6000 Besuchern ausverkauft. Über die Höhe der zu erwartenden Einnahmen machten beide Clubs keine Angaben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: