Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMindestens drei Affenpocken-Fälle in DeutschlandSymbolbild für einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild für einen TextKleinflugzeug abgestürzt: Fünf ToteSymbolbild für einen TextGas-Streit: China verärgert JapanSymbolbild für einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild für einen TextAktivisten besetzen mutmaßliche Oligarchen-VillaSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen Text25-Jähriger sticht auf Frau einSymbolbild für einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurückkehren

Nach Sieg gegen Türkgücü – Lautern springt auf Platz drei

Von t-online, sid
Aktualisiert am 10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Tor für mich: Lauterns Daniel Hanslik (M.) feiert mit seinen Mitspielern.
Tor für mich: Lauterns Daniel Hanslik (M.) feiert mit seinen Mitspielern. (Quelle: Ulrich Wagner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vier Spiele in Folge ohne Niederlage: Für Kaiserslautern zahlt sich das aus. Der Traditionsklub springt auf Platz drei der 3. Liga. Für Gegner Türkgücü wird es schwer.

Der 1. FC Kaiserslautern nimmt in der 3. Fußball-Liga die Aufstiegsränge ins Visier. Die Roten Teufel siegten am Freitagabend bei Türkgücü München 2:1 (2:0) und kletterten nach dem vierten Spiel in Folge ohne Niederlage auf den dritten Platz.

Weitere Artikel

Corona und die Folgen
Nagelsmann spricht über Kimmich – und Goretzka
Joshua Kimmich und Julian Nagelsmann (r.): Beide stehen beim FC Bayern unter Vertrag.

2. Liga am Freitag
Schalke und Werder feiern wichtige Siege
Sieg im Spitzenspiel: Schalke jubelt über drei wichtige Punkte.

Kult-Stürmer ist Geschichte
Die Gründe für den Mölders-Rauswurf bei 1860
1860 in Aufruhr: Trainer Michael Köllner (l.) mit dem geschassten Sascha Mölders.


Daniel Hanslik (5.) und Hikmet Ciftci (7.) sorgten mit einem Doppelschlag früh für eine beruhigende Führung der Gäste. Petar Sliskovic (55.) verkürzte für die Münchner, die seit sieben Partien sieglos und gefährlich nahe an die Abstiegsplätze herangekommen sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kein Sieger in Kaiserslautern – Dresden hofft weiter
1. FC KaiserslauternKaiserslautern
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website