• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • Noten fĂŒr DFB-Elf: DebĂŒtant vermiest sich Bestnote – RĂŒckkehrer enttĂ€uscht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild fĂŒr einen TextItalien ruft DĂŒrre-Notstand ausSymbolbild fĂŒr ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild fĂŒr einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild fĂŒr einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild fĂŒr einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒrstin CharlĂšne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild fĂŒr einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserÜberraschende GĂ€ste auf Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

DebĂŒtant vermiest sich die Bestnote – ein RĂŒckkehrer enttĂ€uscht

Von Benjamin ZurmĂŒhl

Aktualisiert am 27.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Jubel beim DFB-Team: Der Erfolg gegen Israel setzt eine Serie fort.
Jubel beim DFB-Team: Der Erfolg gegen Israel setzt eine Serie fort. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Flicks Siegesserie als Bundestrainer geht auch gegen Israel weiter. Dabei stechen gerade die jĂŒngeren Spieler heraus. Ein Weltmeister bleibt hinter den Erwartungen zurĂŒck.

2:0 im ersten LĂ€nderspiel des Jahres, viel Licht, wenig Schatten – die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Erfolgserlebnis in das WM-Jahr gestartet. Gegen Israel konnten sich gleich mehrere Spieler auszeichnen, auch Bundestrainer Hansi Flick war angetan von der Leistung seiner Mannschaft.


DFB-Team in der Einzelkritik: DebĂŒtant vermiest sich die Bestnote – ein RĂŒckkehrer enttĂ€uscht

Flicks Siegesserie als Bundestrainer geht auch gegen Israel weiter. Dabei stechen gerade die jĂŒngeren Spieler heraus. Ein Weltmeister bleibt hinter den Erwartungen zurĂŒck.
Marc-AndrĂ© ter Stegen (bis 45. Minute): Musste keinen Ball halten, war dafĂŒr sehr aufmerksam, wenn seine Vorderleute durch hohes Pressing unter Druck gerieten und ihn als Anspielstation brauchten. Note 3
+16

"Ich bin zufrieden", sagte der 57-JĂ€hrige nach der Partie. "Wir haben sehr mutig gespielt, haben hoch gepresst. Im Großen und Ganzen kann man mit allen Teilen der Mannschaft zufrieden sein. Ich finde es super, wie sich die Mannschaft belohnt hat. Acht Spiele, sechs Standardtore – das lĂ€sst sich schon sehen."

Auch Angreifer Timo Werner nahm Positives aus der Partie mit. "Nach vier Monaten war es fĂŒr das erste Spiel im neuen Jahr ein guter Auftritt. Bei Chelsea lĂ€uft's nicht so, wie ich mir das vorstelle. Umso schöner ist es, dass ich hier das Vertrauen habe. Vielleicht passt das Spiel hier mehr zu mir, ich fĂŒhle mich sehr wohl hier."

Wer sich noch wohlfĂŒhlte in der DFB-Elf lesen Sie oben in der Fotoshow oder hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fast die HĂ€lfte der Deutschen fĂŒr WM-Verzicht in Katar
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Hansi Flick
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website