HomeSportFußballFußball international

Fußballprofi verpasst Hochzeit – und lässt Bruder "heiraten"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen Text1. FC Nürnberg wirft Trainer rausSymbolbild für einen TextIran: Sicherheitskräfte greifen Uni anSymbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen Text2.000 Polizisten umstellen KleinstadtSymbolbild für einen TextPrinzessin Marie kritisiert royale ÄnderungSymbolbild für ein VideoKuhherde zieht Wildschwein aufSymbolbild für einen TextReal Madrid patztSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextMercedes überschlägt sich auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserDrama in Show: RTL schreitet ein

Fußballprofi verpasst Hochzeit – und lässt Bruder "heiraten"

Von t-online, BZU

07.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Mohamed Buya Turay: Der Stürmer aus Sierra Leone verpasste seine eigene Hochzeit.
Mohamed Buya Turay: Der Stürmer aus Sierra Leone verpasste seine eigene Hochzeit. (Quelle: IMAGO/CHRISTIAN ÖRNBERG)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Transferperiode läuft auf Hochtouren und sorgt für kuriose Ereignisse. Auch für Mohamed Buya Turay, der seine eigene Hochzeit verpasste.

Eigentlich freute sich Suad Baydoun darauf, ihren Liebsten zu heiraten. Doch am Altar stand nicht ihr Partner, Fußballprofi Mohamed Buya Turay, sondern dessen Bruder. Denn der 27-Jährige hatte keine Zeit. "Wir haben am 21. Juli in Sierra Leone geheiratet. Aber ich war nicht da, weil Malmö mich gebeten hat, früher hierherzukommen", sagte der Stürmer der schwedischen Zeitung "Aftonbladet". Buya Turay war vom chinesischen Klub Henan Songshan Longmen nach Malmö verkauft worden.

Was bei den Fans für Verwirrung sorgte: Auf seinen Profilen postete er Bilder von der Hochzeit, ohne seine Abwesenheit zu erwähnen. "Ich habe heute mein Herzblatt, meine Frau und meine beste Freundin geheiratet!!! Was ein beeindruckender Mensch!!! Und was ein Segen!!! (...) Ich kann es kaum erwarten, mein Leben mit dir zu verbringen", schrieb er.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Im Nachhinein erklärte er der "Aftonbladet", dass die Bilder im Vorhinein aufgenommen worden waren. "Es sieht also so aus, als wäre ich dort gewesen, aber ich war es nicht", sagte Buya Turay. "Mein Bruder musste mich dann bei der Hochzeit selbst vertreten."

Seit der Hochzeit habe der 27-Jährige auch seine Frau nicht mehr gesehen. Sein Plan: seine Partnerin zeitnah nach Schweden holen. Die Flitterwochen würden aufgeschoben: "Zuerst müssen wir die Liga gewinnen und dann gehe ich in die Flitterwochen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Tweet von @turay_buya
  • twitter.com: Tweet von @turay_buya
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußball-Legende gewinnt Wahl in Brasilien
Von Benjamin Zurmühl
Fußball - Deutschland
2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website