HomeSportFußballFußball international

Wütende Fußball-Fans in Argentinien zünden Autos der Spieler an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Wütende Fans zünden Autos der Spieler an

Von t-online, sid
Aktualisiert am 12.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Fans von CA Aldosivi bei einem Ligaspiel: Der Klub kämpft in Argentinien gegen den Abstieg.
Fans von CA Aldosivi bei einem Ligaspiel: Der Klub kämpft in Argentinien gegen den Abstieg. (Quelle: Rodrigo Valle)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach Niederlagen ihrer Teams können Fußballfans emotional aufgeladen sein. Doch in Argentinien entlud sich der Frust einiger Anhänger nun in Straftaten.

Die aufgeheizte Stimmung unter den Fans des im Abstiegskampf steckenden argentinischen Erstligisten CA Aldosivi hat sich am Donnerstag sprichwörtlich entzündet. Zuvor hatte Aldosivi mit 0:2 gegen Godoy Cruz verloren. Auf dem Klubgelände in Mar del Plata steckten wütende Anhänger gleich vier Spieler-Fahrzeuge sowie ein Auto eines Mitglieds aus dem Trainerstab an.

Die Informationen stammen von dem argentinischen Sportblatt "Ole". Dabei hätten sich die Brandstifter mit Schusswaffen in den Händen gewaltsam Zutritt zum Gelände verschafft, wo die Autos vor dem Abflug zum Auswärtsspiel des Tabellenvorletzten der 28er-Liga abgestellt worden waren.

Verletzte gab es glücklicherweise keine, das betroffene Quintett fand bei der Rückkehr am Freitagmorgen jedoch statt seiner Autos nur ausgebrannten Schrott vor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Eintracht-Profi reagiert auf Lewandowski-Vorwürfe
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Fußball - Deutschland
2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website