t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Premier League | Newcastle-Trainer setzt trotz Wettskandal auf Tonali


Newcastle-Trainer setzt trotz Wettskandal auf Tonali

Von dpa
20.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Sandro TonaliVergrößern des BildesHat weiter das Vertrauen von Newcastle-Coach Eddie Howe: Sandro Tonali (r). (Quelle: Owen Humphreys/PA Wire/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Trotz seiner Verwicklung in den italienischen Wettskandal setzt Newcastle Uniteds Trainer Eddie Howe weiter auf seinen Mittelfeldstar Sandro Tonali.

"Er hat diese Woche zweimal mit uns trainiert und steht natürlich zur Auswahl", betonte Howe mit Blick auf das Heimspiel gegen Crystal Palace am Samstag. Er analysiere die Trainingsleistungen aller Spieler und Tonali habe sehr gut trainiert, sagte Howe. Es gebe auch keine Diskussionen über die Zukunft des 23 Jahre alten Fußball-Profis in Newcastle. "Wir werden ihn unterstützen und sehen ihn für viele Jahre als Teil unseres Teams. Und ich weiß, dass das von seiner Seite auch für uns gilt."

"Spielt das wichtigste Spiel seines Lebens"

Der englische Premier-League-Club hatte mitgeteilt, dass sich der italienische Nationalspieler an den Untersuchungen beteilige und mit allen relevanten Behörden kooperieren werde. Tonalis Agent Giuseppe Riso sagte der britischen Zeitung "Times", der Spieler leide an Wettsucht. "Sandro spielt das wichtigste Spiel seines Lebens, gegen Wettsucht. Er hat viele wichtige Spiele in seiner Karriere gewonnen, und ich bin mir sicher, dass er dieses ebenfalls gewinnen wird." Tonali war vor dieser Saison für 55 Millionen Pfund (ca. 63 Millionen Euro) vom AC Mailand nach Newcastle gewechselt.

Howe wollte Newcastles Sponsorenverträgen mit drei Wettanbietern nicht kommentieren. "Meine Arbeit ist, das Team zu trainieren, das Team zu managen, und das ist es, was ich tue. Es ist vermutlich besser, wenn ich mich an diese Themen halte", sagte der 45-Jährige.

Am vergangenen Dienstag war bekannt geworden, dass die Staatsanwaltschaft Turin gegen Tonali sowie seinen Auswahlkollegen Nicolò Zaniolo von Aston Villa ermittelt. Behördenvertreter hatten beide im Trainingslager der italienischen Nationalmannschaft wegen des Vorwurfs illegaler Wetten befragt. Sie seien offiziell über ihre Beteiligungen an den Ermittlungen informiert worden, hieß es von Verbandsseite. Beide Spieler waren anschließend von der Nationalmannschaft abgereist und zu ihren Vereinen zurückgekehrt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website