Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Wayne Rooney verzockt sich im Casino

600.000 Euro in zwei Stunden  

Wayne Rooney verzockt sich im Casino

Von Pierre Schober

16.05.2017, 08:46 Uhr
Wayne Rooney verzockt sich im Casino. Wayne Rooney geht seit 2004 für Manchester United auf Torejagd, erzielte in 556 Spielen 254 Treffer (145 Vorlagen). (Quelle: imago images)

Wayne Rooney geht seit 2004 für Manchester United auf Torejagd, erzielte in 556 Spielen 254 Treffer (145 Vorlagen). (Quelle: imago images)

Wayne Rooney hat Samstagnacht in einem Casino 600.000 Euro verspielt. Pikant: Am nächsten Tag musste er mit seinem Klub Manchester United bei den Tottenham Hotspur antreten.

"The Sport Bible" berichtet von Rooneys Ausflug in "Manchester´s 235". Demnach hat sich die englische Fußball-Ikone – Wochengehalt: Geschätzt 300.000 Euro – beim Roulette mächtig verzockt. Nach Augenzeugenberichten tauchte er gegen Mitternacht ohne Begleitung auf. Er ließ 4000 Pfund (4700 Euro) pro Minute beim Roulette. Später ging er dann zu den Blackjack-Tischen. Ein Augenzeuge: "Er jagte seinen Pleiten hinterher. Die Leute im Casino schauten ihn an und fragten sich, was da passiert." Mit jeder Pleite soll er mehr gesetzt haben.

Rooney trank flaschenweise Bier

Rooney soll zudem Alkohol getrunken haben. Der Augenzeuge weiter: "Er trank flaschenweise Bier, aber er war nicht betrunken. Er war mehr am Zocken, als am Trinken interessiert." Nach zwei Stunden verließ er mit 600.000 Euro weniger auf dem Konto das Casino.

Einen Tag später spielte sein Klub Manchester United bei den Tottenham Hotspur um die letzte theoretische Chance, sich über die Premier League doch noch für die Champions League zu qualifizieren. Doch gegen die Spurs setzte es ein 1:2. Torschütze für United: Wayne Rooney. 

Rooney lehnte China-Angebot ab

Rooney befindet sich trotz seines Tores am Scheideweg seiner Karriere. Bereits im Frühjahr wurde er vom neuen englischen Nationaltrainer Gareth Southgate als Kapitän abgesetzt und auch bei seinem Klub Manchester United spielt er nur noch eine Nebenrolle. Dennoch möchte er bei den "Red Devils" bleiben.

Bereits im Winter lockte China mit einem Jahresgehalt von 40 Millionen Euro. Er lehnte ab. Auch sein Ex-Klub FC Everton soll an einer Rückkehr interessiert sein. Rooney möchte sich unbedingt seinen Traum von einer vierten WM-Teilnahme erfüllen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal